Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156943

Französische Comics als Brücke zwischen Schule und Universität

Das Institut für Romanistik der Humboldt-Universität zu Berlin gründet erste Schülergesellschaft in den Geisteswissenschaften

Berlin, (lifePR) - Eine Einführung in die französische Sprachwissenschaft, ins Dolmetschen, die Comic- oder Filmübersetzung bekommen interessierte Schülerinnen und Schüler ab dem Sommersemester 2010 am Institut für Romanistik der Humboldt-Universität zu Berlin. Dort wurde die erste Schülergesellschaft in einer Geisteswissenschaft an Berlins ältester Universität gegründet. "Die Schülergesellschaft versteht sich als Bindeglied zwischen Schule und Hochschule, vor allem aber als Labor für den Berufseinstieg. Die Entscheidung bei der Wahl des Studiums soll den Gymnasiasten damit erleichtert werden", sagt Xavier Bihan, Gründer der Schülergesellschaft.

Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der 11. bis 13. Klassen mit sehr guten Französischkenntnissen. Jeder Teilnehmer bekommt am Ende des Semesters eine Teilnahmebescheinigung. Ziel der Schülergesellschaft ist nicht, die Kompetenzen der Schüler im Hinblick auf das Abitur zu vertiefen, sondern ihnen einen Einblick in die Uni-Welt schon vor dem Abitur zu verschaffen. Den Teilnehmern werden verschiedene Arbeits- und Forschungsgebiete im Fachbereich Französisch sowie eine Auswahl an möglichen Berufsfeldern vorgestellt, etwa Comic- oder Filmübersetzer, Sprachwissenschaftler, Lektor oder Dolmetscher. Das Angebot beschränkt sich vorerst auf die Sprache Französisch. Eine Erweiterung des Angebots auf andere Sprachen, beispielsweise Italienisch, ist angedacht. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Lehrveranstaltungen finden vom 19. April bis zum 17. Juli 2010 am Institut für Romanistik in der Dorotheenstr. 65, 10117 Berlin, immer montags von 16 Uhr bis 18 Uhr, statt. Offizieller Partner ist das Institut Français de Berlin.

Xavier Bihan ist Französischdozent am Institut für Romanistik der Humboldt-Universität mit den Forschungs- und Lehrschwerpunkten Konferenzdolmetschen (Simultan-, Konsekutiv- und Gesprächsdolmetschen) und Übersetzen (Comic-Übersetzung, Filmübersetzung und Filmuntertitelung). Der Romanist ist Erfinder der internetbasierten Sprachenplattform Linguapolis und Leiter des CREDOL - Zentrum zur Erforschung und Entwicklung virtueller Sprachtools, das sich auf die Konzeption und Gestaltung von Websites für Lehr- und Lernziele des Sprachenstudiums spezialisiert hat (www.credol.org).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen zu "45 Jahre Bürgerrechtsarbeit deutscher Sinti und Roma"

, Kunst & Kultur, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum der Denkmalseröffnung für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, direkt neben Reichstag...

Steinmetzmeister Eibert in Berlin

, Kunst & Kultur, Eibert Grabmale

Neue Arbeiten vom Steinmetzmeister Eibert in Berlin Grabstein Marlene Dietrich Bekannt geworden ist der Steinmetz Hasso Eibert, als er 1992...

Kling Glöckchen: Weihnachtsmarkt mit Verkaufsbasar im Christophsbad

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Lebkuchen, Punsch und Plätzchen, alljährlich versüßen uns Köstlichkeiten die Vorweihnachtszeit. Ob süße Spezialitäten oder Deftiges vom Grill,...

Disclaimer