lifePR
Pressemitteilung BoxID: 526129 (HUMANITAS - Verein zur Direkthilfe bedürftiger Menschen e.V.)
  • HUMANITAS - Verein zur Direkthilfe bedürftiger Menschen e.V.
  • Mühlstr. 20
  • 75053 Gondelsheim
  • https://www.humanitas-germany.org

Humanitas bringt Licht ins Dunkel von Burkina Faso

(lifePR) (Gondelsheim, ) Hell erleuchtete Tannenbäume, Lichterketten blinken in allen Farben und funkelnde Weihnachtsdekorationen überall - während Deutschland im Dezember allabendlich in einem Lichtermeer erstrahlt, geht in dem afrikanischen Burkina Faso mit Sonnenuntergang das Licht aus.

Bei Mondschein an Feuerstellen oder mit schwachen Petroleumlampen sitzen die Frauen des Dorfes Kolokolo im Südwesten des Landes nach einem harten Arbeitstag beisammen. Neben den Pflichten als Mutter sind die Frauen auch noch für die Ernährung der Familie und Pflege der Angehörigen zuständig. Für Wasser müssen die Frauen oft weit bis zur nächsten Wasserstelle gehen, Feuerholz sammeln, Felder bestellen und mit dem meist kargen Ertrag auch noch das Schulgeld für die Kinder finanzieren. Dennoch sind die Frauen des Ortes an die Humanitas Spendenkoordinatorin Sabine Tölke-Rückert mit dem Wunsch herangetreten, abends an einem Alphabetisierungskurs teilzunehmen, um Lesen und Schreiben zu lernen. Aber dazu brauchen sie Licht.

Nun konnte Sabine Tölke-Rückert mit Hilfe von Humanitas Spendengeldern 70 Solarlampen an die Frauenkooperative in Kolokolo übergeben. Die Lampen speichern tagsüber Sonnenlicht und sind nicht nur kostengünstiger, sondern auch bis zu 4x heller als die bisher verwendeten Petroleumlampen. Für die Frauen der Gemeinde bedeuten die Lampen nicht nur Licht in der Dunkelheit, sondern auch der erste Schritt auf Weg zu Bildung und einer höheren Lebensqualität.

Sabine Tölke-Rückert engagiert sich seit 2009 als ehrenamtliche Spendenkoordinatorin von Humanitas in Burkina Faso. "Traditionell sind die Frauen in Burkina Faso stark benachteiligt" so Tölke-Rückert. "Ein Schulbesuch ist Mädchen aufgrund der finanziellen Situation der Familien und der Einbindung in den Arbeitsalltag der Mütter nur selten möglich." Aus diesem Grund legt Tölke-Rückert den Schwerpunkt der Unterstützung auf die Stärkung der Frauenrolle. In Kolokolo, einem Dorf der Gemeinde Moussodougou im Südwesten des Landes, konnte sie in Zusammenarbeit mit verschiedenen Frauenkooperativen bereits viel erreichen. Die Anschaffung dieselbetriebener Getreidemühlen erleichtert die tägliche Arbeit der Frauen beim Vermahlen von Mais, Hirse und Karitéfrüchten. Daneben können die Frauen mit der Mühle etwas Geld für Ihre Familien verdienen, indem sie auch für die Nachbardörfer Getreide mahlen. Auch verschiedenen Schweine- und Schafzuchtprogrammen, die von Humanitas Spendengelder finanziert wurden, konnten inzwischen ausgeweitet werden.

"Die Frauen in Kolokolo sind sehr herzlich und gastfreundlich. Zur Begrüßung gibt es immer Bananen, Orangen oder selbst geflochtene Körbe und das traditionelle Abschiedsgeschenk ist immer ein Hahn. Als Zeichen der Dankbarkeit wollen sie bis zu meinem nächsten Besuch in Kolokolo einen Mangobaum für Humanitas pflanzen." so Tölke-Rückert.

HUMANITAS - Verein zur Direkthilfe bedürftiger Menschen e.V.

Humanitas, der Verein zur Direkthilfe bedürftiger Menschen wurde im Jahr 2004, unmittelbar nach der Tsunamikatastrophe in Südostasien ins Leben gerufen. Die Spendengelder erreichen bedürftige Menschen direkt und in vollem Umfang. Durch eine hohe Spendenbereitschaft, Einnahmen aus verschiedenen Veranstaltungen und mit Hilfe ehrenamtlicher Koordinatoren konnte Humanitas in den vergangenen Jahren vielen notleidenden Menschen in Indien, Sri Lanka und den afrikanischen Staaten Mali und Burkina Faso helfen. Hierbei werden alle Projekte nach dem Grundsatz "Hilfe zur Selbsthilfe" durchgeführt. So wurden mit Spendengeldern beispielsweise Boote für Fischerfamilien gekauft, Klassenzimmer gebaut oder Schulen eingerichtet und ausgestattet, Trinkwasserbrunnen gebohrt, Schweine- und Schafzuchtprogramme für Frauen ins Leben gerufen, Saatgetreide bei drohender Hungersnot verteilt und dieselbetriebene Getreidemühlen gestiftet. Alle Hilfsleistungen werden vor Ort organisiert und gekauft, sodass z. B. auch die ortsansässigen Handwerker oder Händler von der Hilfe profitieren. Die Hilfsprojekte des mildtätigen Vereins Humanitas sind so vielfältig wie die Bedürfnisse der notleidenden Menschen. Über alle Projekte von Humanitas wird ausführlich und aktuell auf der Homepage www.humanitas-germany.org berichtet.

Spenden erreichen den Verein durch Überweisung auf das Spendenkonto IBAN-Nr. DE38663500360007017090 bei der Sparkasse Kraichgau BIC: BRUSDE66XXX. Die Möglichkeit einer Spende über PayPal und weitere Informationen über Humanitas gibt es auf der Homepage www.humanitas-germany.org