Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158385

Nettetaler Hilfsorganisation Human Plus schickt wieder fast 2,5 Tonnen Hilfsmittel in die Karibik - Haiti ist noch lange nicht "über den Berg"

Nettetal, (lifePR) - Nicht mehr im Focus der Weltöffentlichkeit, nicht mehr jeden Tag in den Nachrichten, aber immer noch ein Katastrophengebiet. Auch drei Monate nach dem Erdbeben kann in Haiti von Entspannung keine Rede sein. Die Überlebenden sind mehr denn je auf internationale Hilfe angewiesen. Dies sieht auch die Nettetaler Hilfsorganisation Human Plus so und organisiert weiterhin Hilfsflüge auf die mittelamerikanische Insel. Aktuell hat die Organisation wieder fast 2,5 Tonnen Hilfsgüter zusammengestellt und auf den Weg nach Haiti gebracht: Verbandsmaterial, Plüschtiere für Kinder (gesammelt in NRW-Kindergärten) und Kekse. Waisenhäuser, SOS-Kinderdörfer und Kliniken werden diesmal von dieser Hilfssendung profitieren. Unterstützung fanden sie diesmal bei Air Berlin, "Ein Herz für Kinder", de Beukelaer, Leisure Cargo GmbH und Heliaviation.

Die Lebensumstände der Bevölkerung insbesondere der Kinder verschlechtern sich nach wie vor. Anestis Ioannidis, Vorstand von Human Plus: "Es gibt immer noch rund eine Million Obdachlose und jetzt beginnt die Regenzeit."Deshalb lassen Ioannidis und sein Mitstreiter Walter Grieger, Aufsichtsratsvorsitzender von Human Plus, auch in ihrem Streben nicht nach, möglichst viele Hilfstransporte nach Haiti zu bringen. Und vor Ort sorgt ein Helikopter der Augsburger Heli-Aviation für notwendige Infrastruktur, um Verbandsmaterial und Lebensmittel zu verteilen. Insgesamt hat Human Plus bisher schon 80 Tonnen (Zelte, Decken und Kissen, Nahrungsmittel, Trinkwasser, Verbandsstoff, Medikamente, Hygieneartikel, Kleidung, Spielzeug und Schuhe) in die Karibik geschickt. Verteilt werden die Hilfsgüter vor Ort von der einzigen weltweiten zivilen Helikoptermannschaft. Der Vorsitzende von Human Plus: "Wir suchen natürlich weiterhin dringend Spender, um u.a. die Flug- und Transportkosten stemmen zu können."

Wer Human Plus unterstützen möchte, kann sich melden unter 02153-1397262. Der gemeinnützige Verein nimmt Spenden auch gerne auf seinem Konto 6196190 bei der Deutschen Bank (BLZ 31070024) entgegen. Weitere Infos unter: www.human-plus.org

Prominente Unternehmen und Personen helfen den Nettetalern - unter anderem Hipp, TerraTec, Air Berlin, Spedition Sauels, Amcham, ÖBB, 3M, HSB Zelte, Hartmann, Henkel, Gebr. Sanders, De Beukelaer so wie Offsetdruck Grieger.

Human Plus e.V

Human Plus wurde 1997 als Hilfsorganisation gegründet. Humanitäre Projekte in aller Welt konnten in den letzten 13 Jahren unterstützt werden. Hauptziel des gemeinnützigen Vereins ist die Unterstützung notleidender Kinder und Jugendlicher. Human Plus kooperiert mit Kinderkliniken und Kinderheimen, denen regelmäßig Spenden zur Verfügung gestellt werden. Im Beirat sitzt unter anderem der Präsident des deutschen Leichtathletik-Verbandes Dr.Clemens Prokop. Als Aufsichtsratsvorsitzender konnte TerraTec-Gründer Walter Grieger gewonnen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die dunklen Seiten von Hartz IV: 330.000 Haushalte mit Stromsperrungen

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Dass der Energieanteil in den Hartz-IV-Regelsätzen zu gering bemessen ist, erklärt der Deutsche Schutzverband gegen Diskriminierung e. V. (DSD)...

Büdenbender ist Schirmherrin der Bundesinitiative Klischeefrei

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, übernimmt die Schirmherrschaft der Bundesinitiative „Nationale Kooperationen...

U3 für den Emys-Nachwuchs im SEA LIFE Speyer

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Das Zuchtprojekt des SEA LIFE Speyer und des NABU Rheinland-Pfalz, um Europäische Sumpfschildkröten (Emys) nachzuzüchten verzeichnet beeindruckende...

Disclaimer