Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156606

Kinder im Wellnessbereich unerwünscht

Aktuelle HRS-Umfrage: Fühlen sich Hotelgäste durch Kinder im Hotel gestört?

(lifePR) (Köln, ) Kinder sind im Wellnessbereich nicht willkommen, aber am Hotelpool gern gesehen. Das hat eine aktuelle Umfrage von Europas führendem Online-Hotelreservierungsportal HRS ergeben, die bei dem Marktforschungsinstitut eResult in Auftrag gegeben wurde. Mehr als die Hälfte der Deutschen fühlt sich in Ruhezonen, im Sauna- und Spa-Bereich von umherlaufenden, spielenden oder weinenden Kindern gestört. Manche erfreuen sich aber auch daran, dass der Spa-Aufenthalt belebt wird und finden das richtig toll. Diese Gruppe ist mit nur knapp sieben Prozent jedoch deutlich in der Minderheit. Am Hotelpool finden es dagegen drei Viertel der Befragten in Ordnung, wenn die kleinen Gäste auch mal etwas lauter sind. Zwischen männlichen und weiblichen Befragten sind keine Unterschiede auszumachen.

Auch Hotelgäste mit eigenen Kindern möchten bestimmte Bereiche lieber ohne Familien genießen. Ein Viertel der Befragten mit eigenen Kindern im Alter bis zu fünf Jahren sind der Meinung, dass Kinder in der Hotelbar stören. Über 37 Prozent möchten bei Massage und Saunagängen lieber auf die Gesellschaft von Kindern verzichten. Je älter der eigene Nachwuchs ist, desto empfindlicher reagieren Eltern auf spielende Kinder in diesen beiden Bereichen. Bei Familien mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren fühlen sich bereits fast die Hälfte der Eltern im Wellnessbereich und 30 Prozent an der Hotelbar gestört. Ist der eigene Nachwuchs bereits im Teenageralter oder älter, so ist bereits deutlich mehr als die Hälfte im Spa und 46 Prozent an der Hotelbar durch den jungen Nachwuchs der anderen Gäste genervt. 70 Prozent der Hotelgäste, die selbst keine Kinder haben, möchten auch keine Kinder im Wellnessbereich antreffen und immerhin noch jeder Zweite auch nicht an der Bar.

Im Hotelrestaurant sowie in der Lobby und auf den Gängen stören die kleinen Racker die Gäste nicht so sehr. Beim Essen fühlt sich knapp ein Viertel der Befragten eher nicht durch die Kleinen beeinträchtigt, 30 Prozent empfinden Kinder hier überhaupt nicht als störend und annähernd jeder zehnte findet es sogar toll, wenn die kleinen Gäste dabei sind. Trotzdem fühlen sich immerhin 37 Prozent der Befragten durch umherlaufende und spielende Kinder wenig bis sehr in ihrem kulinarischen Erlebnis beeinträchtigt. Rennen, Krabbeln, Rufen, Lachen und auch mal Weinen in Gängen und der Lobby eines Hotels ist allgemein akzeptiert - 80 Prozent der Befragten antworteten mit "stört mich eher nicht" bis hin zu "im Gegenteil, das finde ich toll".

Sind aktive Kinder im benachbarten Hotelzimmer untergebracht, finden das hingegen nur sechs Prozent richtig super. In der Altersgruppe der über 50-Jährigen sagen das sogar nur drei Prozent. Dafür fühlt sich die Hälfte der Befragten in diesem Alter durch die kleinen Zimmernachbarn ein wenig bis sehr gestört. Bei den Befragten im Alter zwischen 30 und 49 empfinden 36 Prozent die Kleinen nebenan als störend, bei Hotelgästen unter 30 Jahren ist es mit 48 Prozent immerhin rund die Hälfte.

HRS - Hotel Reservation Service / Robert Ragge GmbH

HRS betreibt ein weltweites Hotelportal für Privat- und Geschäftsreisende mit über 250.000 Hotels aller Kategorien in 180 Ländern. Damit verfügt das Unternehmen über die größte Hotelauswahl weltweit mit zehntausenden Individualhotels und hunderten Hotelketten. Der kostenlose Reservierungsservice ermöglicht Online-Hotelbuchungen zu den günstigsten Preisen - mit Bestpreis-Garantie. HRS-Exklusivpreise garantieren darüber hinaus einen Preisvorteil von mindestens zehn Prozent gegenüber allen Mitbewerbern. Erleichtert wird die Hotelauswahl durch detaillierte Hotelbeschreibungen und rund zwei Millionen Hotelbewertungen von Hotelgästen. Neben Millionen von Privatkunden, buchen mehr als 20.000 Unternehmen ihre Zimmer für Geschäftsreisen, Tagungen und Gruppenreisen regelmäßig über HRS und profitieren von speziellen HRS-Firmenraten mit Preisvorteilen von bis zu 30 Prozent auf die bereits sehr günstigen tagesaktuellen Preise. Als Innovationsführer setzt HRS auch im Bereich der mobilen En dgeräte Maßstäbe für die Branche. Durch die Entwicklung neuer mobiler Applikationen für BlackBerrys, iPhones, den Nokia Ovi Store und Navigationsgeräte nutzt HRS alle modernen Kanäle, um den Kunden auch unterwegs die Suche nach dem passenden Hotel zu erleichtern. Das 1972 gegründete Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Shanghai, London, Paris, Warschau, Rom und Istanbul und ist alleiniger Eigentümer des Alpenportals www.tiscover.com mit Hauptsitz in Innsbruck.

Weitere Informationen unter www.HRS.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tipps für den Schulranzenkauf

, Familie & Kind, mso - medienservice online

Viele ABC-Schützen können es schon jetzt nicht mehr erwarten, dass es im September endlich in die Schule geht. Doch beim Kauf des passenden Schulranzens...

Babymoon im Kuschelhotel

, Familie & Kind, Seewirt Mattsee

Als Babymoon bezeichnet man seit Kurzem einen erholsamen Urlaub während der Schwangerschaft. Da es sich – vor allem bei der ersten Schwangerschaft...

Jetzt bewerben: Junge Internetspezialisten entscheiden über beste Webseite/App und Game

, Familie & Kind, Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ

. • Mädchen und Jungen im Alter von 10 - 12 Jahren gefragt Die erste Jury steht bereits: 25 Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren...

Disclaimer