Präzision "Under Pressure" im R32, Golf IV mit 650 PS von HPerformance

(lifePR) ( Osterburken, )
Weit über die Grenzen des baden-württembergischen Osterburken hinaus ist die Firma HPerformance bekannt für ihre Optimierungen von Fahrzeugen aus der großen Volkswagen-Familie sowie von Porsche. Dank eines Teams aus Spezialisten kann das Unternehmen viele Jahre Erfahrung mit S-, R- und RS-Modellen vorweisen. Kundenwünsche jeglicher Art – mögen sie auch noch so ausgefallen sein – werden routiniert in die Tat umgesetzt.

Die Mannschaft um Firmenchef Tobias HÄFNER hat diesmal einen Golf IV R32 auserkoren. Durch den Verbau einer geänderten Kurbelwelle wurde aus dem Kraftprotz mit seinen ursprünglich 3,2 Litern Hubraum quasi per Downsizing ein R32 mit 3,0 Litern Hubraum, also ein sogenannter „R30“. Durch diese Maßnahme hat er zwar etwas weniger Drehmoment, ist dafür aber wesentlich drehfreudiger. Des Weiteren hat HPerformance den Motor mit anderen Schubstangen bestückt, um so einem Bruch der originalen Pleuel vorzubeugen. Herzstück und absolute Besonderheit des Triebwerks ist der Precision-PT6235-Turbolader, außergewöhnlich selten wird ein R32 auf diese Weise „unter Druck gesetzt“.

Um den Kraftstoff zur Verfügung zu stellen, ist im Motorraum ein Catch-Tank installiert und mit einer zusätzlichen Kraftstoffpumpe versehen. Ladeluftkühler, die dazugehörige Verrohrung und die Ansaugung sind HPerformance-eigene individuelle Sonderanfertigungen, von Stangenware kann hier also keine Rede sein. Nicht anders bei der klappengesteuerten Abgasanlage, die sich mit wirklich brutalem Lärm artikuliert, ohne den charakteristischen R32/30-Sound zu verwässern. Es klingt höllisch böse. Die Bremsanlage ist übrigens ebenso rundum geändert. Während die Bremsscheiben an der Vorderachse 356x32 mm Durchmesser aufweisen, sind es an der Hinterachse 304x28 mm. Ferner ist ein Bilstein-B16-Gewindefahrwerk mit H&R-Stabilisatoren kombiniert.

Neben dem zweiten Ladeboden sind der Kofferraumausbau mit dem Carbon-Rohr, der Bezug sowie der Feuerlöscher Sonderanfertigungen aus der Feder von HPerformance. Die Bestuhlung im Interieur stammt von Recaro und hört auf den wohlklingenden Namen Pole Position.

Abschließend sei zur Leistung und deren Regelung noch angemerkt, dass der Ladedruck und dessen Charakteristik über einen elektronisch volleinstellbaren „Boost-Controller“ reguliert werden kann. So kann das Fahrzeug zwischen 500 und bis zu 650 PS in der Spitze leisten. Der Motorumbau-Preis hat einen Wert von 20.000 Euro!

Die Präzision der ebenso detailgetreuen wie liebevollen Arbeiten am Fahrzeug zahlen sich eben aus, wie man an dem hier präsentierten Beispiel unschwer sehen kann.

Nähere Informationen zu diesem modifizierten R32 direkt bei

HPerformance
Inhaber + Ansprechpartner: Tobias HÄFNER
Silcherstraße 29
74706 Osterburken
Telefon: +49 (0)6291 / 648 76 01
E-Mail: info@hperformance.de
Web: www.hperformance.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.