Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663507

Service-Crashkurs für Auszubildende, Existenzgründer, Minijobber und Seiteneinsteiger

Wiesbaden, (lifePR) - Guter Service in der Gastronomie ist wichtig. Ist es doch das Servicepersonal, welches direkt mit den Gästen in Kontakt kommt. Nicht nur das Aussehen und die Kleidung, sondern auch die richtigen Umgangsformen und das Service-Know-how entscheiden darüber, ob die Gäste länger bleiben, sich wohlfühlen, Restaurant, Gasthaus, Bistro, Café und sonstige Gastronomie weiterempfehlen und ihr treu bleiben.

Für den Bereich Südhessen bietet der Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen am Montag, 11.09.2017 von 9 bis 17 Uhr in Büttelborn einen Service-Crashkurs für Auszubildende, ungelernte Kräfte, Wiedereinsteiger und Existenzgründer an.

In dem Crashkurs lernen die Teilnehmer von Kursleiter Arno Treser Basics wie Tische und Tafeln richtig decken, Tragetechniken von Tellern und Platten, Grundregeln im Service, Auflegen und Wechseln von Tischdecken, Menüs und Gläserfolge, Empfang und Verabschiedung von Gästen, sowie Verhalten gegenüber dem Gast.

Darüber hinaus werden die wesentlichen Herausforderungen des Gastro-Alltags zum Thema Wein- und Getränkeservice erläutert.

Weitere Informationen zum Service-Crashkurs gibt es in der Geschäftsstelle Südhessen des DEHOGA Hessen e.V. in Heppenheim unter Tel. 06252-942600 oder auf www.dehoga-hessen.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zeit für Veränderung - Info-Tag zum MBA-Fernstudienprogramm am RheinAhrCampus

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Samstag, den 02. Dezember findet am RheinAhrCampus, Remagen eine große Informationsveransta­ltung zum MBA-Fernstudienprogramm statt. Alle...

Lübecks Baukanzlerin geht

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Drei Jahre war Irene Strebl Kanzlerin der FH Lübeck – nun verlässt sie die Hochschule, um die Geschäftsführung des gemeinnützigen sozialpsychiatrische­n...

Handwerkskammer: "Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen lohnen sich"

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Viele Betriebe wissen: Sie müssen mehr machen, um den geeigneten Auszubildenden zu finden. „Dazu eignet sich“, so Benedikt Sand von der Handwerkskammer...

Disclaimer