Honeywell Webinar für Planer und Insallateure

"Trinkwasserschutz bei nassen Feuerlösch- und Brandschutzanlagen" am 15. September

(lifePR) ( Mosbach, )
Im September findet für alle Interessierten ein Honeywell Webinar "Trinkwasserschutz bei nassen Feuerlösch- und Brandschutzanlagen“ statt:

Nasse Feuerlöschanlagen in Gebäuden, z. B. Wandhydrantenanlagen, sind ständig mit Wasser gefüllt und unmittelbar an die Trinkwasser-Installation angeschlossen. Zum Problem werden sie, wenn die Anlagen nicht normgerecht abgesichert sind und dadurch zur Verunreinigung des Trinkwassers führen. Deshalb unterliegen Feuerlöschanlagen auch besonderen hygienischen Anforderungen zum Schutz des Trinkwassers. Zum Tragen kommt hier die DIN 1988-600, die die höchste Anforderung an die Absicherung von Trinkwasser-Installationen stellt. Denn hier besteht eine erhebliche Gesundheitsgefährdung für den Menschen durch die Anwesenheit von Krankheitserregern. Die gängige technische Umsetzung der Absicherung von Trinkwasseranlagen gegenüber nassen Feuerlöschanlagen ist der Einsatz eines freien Auslaufs, z.B. Typ AB.

Wie Lösungen aussehen, die der DIN 1988-600 entsprechen, erfahren interessierte Fachplaner und Installateure im Honeywell Webinar "Trinkwasserschutz bei nassen Feuerlösch- und Brandschutzanlagen" am 15. September 2017, 11.00 Uhr.

Martin Pagel, Seminarleiter Trinkwassertechnik bei Honeywell, führt in das Thema ein und beantwortet Fragen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Weitere Informationen zu Honeywell Haustechnik finden Sie im Internet unter www.honeywell-haustechnik.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.