Montag, 23. Oktober 2017


Film ab über den Wolken

Holiday Extras stellt die neuesten Entertainment-Apps der Fluggesellschaften vor

München, (lifePR) - Beste Unterhaltung in 11.000 Metern Höhe: Damit ihre Fluggäste sich nicht langweilen, lassen sich die Airlines weltweit so einiges einfallen. Nachdem die Airlines vor rund 15 Jahren von Großbildschirmen auf Screens im Vordersitz umstellten, bieten aktuell immer mehr Fluglinien zunehmend Inhalte für die digitalen Endgeräte der Passagiere an. Holiday Extras (www.holidayextras.de), führender Anbieter von Extras rund ums Reisen, hat eine Liste von Airlines zusammengestellt, die beim Thema Unterhaltung die Nase derzeit vorn haben.

Transavia:
So bietet die niederländische Low Cost-Airline Transavia zum Beispiel eine App für iOS- und Android-User an. Diese können User im Vorfeld des Fluges auf Smartphone oder Tablet laden und bis zu fünf Serien oder Filme downloaden. Abspielen lassen sich die gewählten Inhalte dann während des Fluges. Die Airline bietet Flüge zu zahlreichen Zielen in Europa ab Berlin und München an.
https://www.transavia.com/de-DE/service/transavia-entertainment-app/

Lufthansa:
Auch Lufthansa baut das digitale Unterhaltungsangebot auf der Mittelstrecke derzeit stark aus. Neben Filmen und Serien können Passagiere auch auf Musikprogramme zugreifen. Zusätzlich zu Smartphone und Tablet lassen sich die Inhalte während des Fluges auch auf dem Laptop abrufen. Darüber hinaus macht Lufthansa immer mehr Zeitungen und Zeitschriften digital nutzbar. Eine erfreuliche Neuerung für Kunden, da die Airline die Print-Exemplare sukzessive abschaffen möchte.
http://www.lufthansa.com/de/de/Lufthansa_Bordunterhaltung_per_App

United:
Auch in Amerika bieten einige Airlines die sogenannten Entertainment Apps für digitale Endgeräte an. United macht auf zahlreichen Inlandsstrecken Filme und Serien auf dem eigenen Handy oder Tablet nutzbar. Bisher umfasst das Angebot vor allem die Flotte von Regionalflugzeugen. Auf der Website der Airline können Gäste vor dem Flug prüfen, welche Angebote es auf ihrer Verbindung jeweils gibt.
https://www.united.com/web/de-DE/content/travel/inflight/entertainment/personal-device-entertainment.aspx

Delta:
Viel Unterhaltung auf dem eigenen Gerät ist auch bei Delta geboten. Zwar ist die Nutzung der WLAN-Technik an Bord der Flugzeuge stets kostenpflichtig, die Inhalte des Bordprogramms „Delta Studio“ lassen sich aber für Passagiere kostenfrei nutzen. Kurzweil gibt es in Form von Filmen und beliebten Serien.
http://de.delta.com/content/www/en_US/traveling-with-us/onboard-experience/delta-studio.html

Qantas:
Neben Europa und Nordamerika arbeiten auch die Airlines in Down Under am kontinuierlichen Ausbau der Unterhaltungsmöglichkeiten ihrer Gäste. So ermöglicht Australiens Nationalcarrier Qantas Passagieren die Nutzung des sogenannten Q Streamings. Dies ist ebenfalls nur nutzbar, wenn User vorab die App herunterladen. Zudem gibt es Inhalte wie Serien, Radio- und Musikprogramme derzeit nur auf ausgewählten Flügen bestimmter Maschinentypen.
http://www.qantas.com/travel/airlines/wireless-inflight-entertainment/au/en

Virgin Australia:
Auch Low Cost-Airline Virgin Australia verspricht mit ihrer App hunderte Stunden Film- und Seriengenuss. Zudem können Gäste aus zahlreichen Musik-Angeboten auswählen. Entwickelt wurde die mobile Applikation von Lufthansa Systems – sie ist also praktisch „Made in Germany“.
http://www.virginaustralia.com/nz/en/experience/on-board-the-flight/in-flight-entertainment/wireless/

Latam:
In Südamerika hat sich Latam dem flexiblen Unterhaltungsangebot verschrieben. Die Airline verfügt im Google Play Store mit über die besten Bewertungen für ihre mobile App. Diese bietet dem Nutzer neben Film- und Serieninhalten auch die bei Passagieren so beliebte Flight Map. Verfügbar ist der Service der Entertainment App ausschließlich auf Flügen ohne Bildschirm. In anderen Jets haben die Gäste die Qual der Wahl auf dem Monitor des Vordersitzes.
https://www.latam.com/de_de/uber-uns/latam-entertainment/

El Al:
Unter dem Namen DreamStream bietet die israelische Nationalfluggesellschaft El Al ihren Kunden Unterhaltung auf den Flügen nach Tel Aviv und darüber hinaus an. Neben Musik und Filmen stehen auch Infoprogramme und Spiele zur Verfügung.
https://www.elal.com/de/PassengersInfo/OnBoard/In-Flight-Entertainment/Pages/Streaming.aspx

Sun Express:
Unter den Ferienfliegern ist derzeit vor allem Sun Express dabei, das Thema voran zu treiben. Die Airline fliegt ab vielen deutschen Städten zu Zielen in der Türkei, in Ägypten sowie rund ums Mittelmeer. Die App Sun Media lässt sich wie bei den anderen Airlines über App- und Google Play Store auf das eigene Endgerät downloaden, so dass die Inhalte an Bord des Flugzeuges entsprechend verfügbar sind. Die mobile Anwendung ist derzeit noch in Arbeit und wird laufend weiterentwickelt. Zudem sollen die Inhalte nur gegen Bezahlung verfügbar sein.
http://www.sunexpress.com/de/an-board/unterhaltung-an-board/

Holiday Extras GmbH

Die Holiday Extras-Gruppe ist der Marktführer für die Vermittlung von Reise-Extras in Europa. Gerry Pack gründete das Unternehmen 1983 in Großbritannien. Die Holiday Extras GmbH in Deutschland verfügt über ein Team von über 140 Mitarbeitern. Die Holiday Extras Ltd. in Großbritannien und die deutsche Schwestergesellschaft Holiday Extras GmbH bieten ihren Kunden günstige Parkplätze und attraktive Hotelangebote an über 80 Flug- und Kreuzfahrthäfen in Europa. Bei Parkplätzen, die nicht direkt auf dem Flughafengelände liegen, ist der Transfer zum Terminal und zurück im Preis inbegriffen. An 15 Flughäfen betreibt und vermittelt das Unternehmen unter der Marke "Airparks" eigene und lizenzierte Parkflächen. Seit Oktober 2015 ist der RisikoReiseschutz im Portfolio. Neben Stellplätzen vermittelt Holiday Extras Park, Sleep & Fly-Angebote, welche die Übernachtung im Flughafen-Hotel, den Parkplatz, Transfer und oftmals auch das Frühstück beinhalten. In Deutschland vermitteln bereits über 12.000 Reisebüros Holiday Extras-Leistungen. Buchbar sind die Angebote auch über Online-Partner, die Website und das Team Reservierung & Service. Expedienten können folgende Buchungssysteme nutzen: Amadeus TOMA, sabre merlin/shop holidays, Jack Plus/myJack, trafficsCosmo, Schmetterling Neo, BistroPortal, Paxconnect und Midoco. Holiday Extras bietet Journalisten besondere Pressekonditionen. Nähere Informationen sind unter www.holidayextras.de erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Frühlingsgefühle“ mitten im Oktober

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Dass Frühlingsgefühle beim richtigen Wetter zu jeder Jahreszeit und in jedem Alter aufkommen können, haben in dieser Woche zwei Regensburger...

Skiverbund Thüringer Wald

, Reisen & Urlaub, Oberhof-Sportstätten GmbH

Pünktlich zur sport.aktiv Messe am 21.10.2017 in Erfurt präsentieren die vier größten alpinen Skigebiete im Thüringer Wald ein gemeinsames Liftticket...

Zu Halloween 2017 echte Horrortouren statt Süßes oder Saures

, Reisen & Urlaub, Musement

Gruselige Erscheinungen und schaurige Geschichten bis sich die Fußnägel aufrollen statt des ewigen "Süßes, sonst gibt's Saures" - wer zu Halloween...

Disclaimer