Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547933

Vor 50 Jahren: Mundharmonika-Klänge aus dem Weltall

HOHNER feiert Jubiläum der "Little Lady in Space"

(lifePR) (Trossingen, ) Ein Astronaut in weihnachtlicher Stimmung, die kleinste Mundharmonika der Welt - und ein verdutztes Publikum in der berühmten Raumfahrt-Kontrollstation Houston (Texas): Es war während der zweitletzten Erdumkreisung der Gemini 6-Mission im Dezember 1965, als Raumschiff-Kommandant Walter Schirra plötzlich die "Jingle Bells"-Klänge durchs Weltall schickte - gespielt auf der HOHNER Little Lady. Schirra hatte die Mini-Mundharmonika damals einfach an Bord geschmuggelt und damit die legendäre Geschichte der "Little Lady in Space" begründet. Und so wurde vor 50 Jahren (Musik-)Geschichte geschrieben.

Noch heute gilt die gerade 3,5 Zentimeter große "Little Lady" als kleinste Mundharmonika der Welt - und erstes Musikinstrument im All. Im traditionsreichen Hause HOHNER ist das berühmte Miniatur-Modell natürlich nicht aus dem Portfolio wegzudenken. "Unsere Little Lady ist ein kleines Stück Musikgeschichte. Schon deswegen gehört sie untrennbar zu unserer Mundharmonika-Manufaktur", sagt Stefan Althoff, Geschäftsführer HOHNER Musikinstrumente GmbH & Co. KG. Aber nicht nur ihre Weltraumpremiere vor 50 Jahren macht die HOHNER Little Lady so einzigartig: Trotz ihrer kleinen Größe ist sie mit ihrem Tonumfang einer Oktave in C-Dur-Tonleiter überall voll spielbar. Sogar in der Schwerelosigkeit. Anlässlich des Jahrestages bringt HOHNER eine Jubiläums-Edition auf den Markt: die HOHNER Little Lady Anniversary Release. Hinzu kommen die Sondermodelle HOHNER 360° und HOHNER Pioneer.

Die HOHNER Little Lady von damals ist heute noch im Programm und besteht aus Birnbaum, Messing und Edelstahl, wie viele ihrer berühmten Geschwister, auch wenn diese wesentlich größer und auch aufwendiger gefertigt werden. Das Besondere an dem Jubiläumsmodell ist der hochwertige Körper aus thermoplastischem Polymer.

HOHNER hatte sich in den 1960er Jahre schon längst als Weltmarktführer für Mundharmonikas etabliert. Ob damals die Beatles und Bob Dylan oder heute Shakira, Bruce Willis und Milky Chance - Musiker aus aller Welt spielen die legendären Mundharmonikas aus dem schwäbischen Trossingen.

Made in Schwaben: Qualität aus Tradition

Für Geschäftsführer Stefan Althoff bedeutet dieser internationale Erfolg Freude und Verpflichtung zugleich: "HOHNER steht für eine langjährige Tradition und eine hervorragende Qualität - eine Kombination, die überall auf der Welt hochgeschätzt wird. Die Mundharmonika symbolisiert wie kein anderes Instrument das spontane Musizieren, wie es die Crew von Gemini 6 vor 50 Jahren sogar im Weltall vorgelebt hat. Deswegen heißt unsere Mission heute auch: Enjoy Music. Play HOHNER. Musik macht eben glücklich. Und wir wollen weiterhin unseren Teil dazu beitragen!

Instagram-Wettbewerb zum Jubiläum: Enjoy Music - überall auf der Welt

Es muss nicht gleich das Weltall sein: Zum 50-jährigen Jubiläum von "Little Lady in Space" sucht HOHNER mit der Instagram-Aktion #EnjoyMusicEverywhere Fotos und Videos von Mundharmonika-Sessions an ungewöhnlichen Orten. Wer seinen Beitrag mit dem Hashtag #EnjoyMusicEverywhere und @playhohner auf Instagram postet, muss nur noch die Jury überzeugen. Jeweils 1.000 Euro gibt es für das beste Foto und das beste Video.

Mehr Informationen: www.enjoymusic-everywhere.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ende des "kostenlosen Überallfernsehens" per DVB-T

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. - Abschaltung von DVB-T zum 29. März 2017 - Kabelanschluss bietet deutlich umfangreicheres Programmangebot und günstige Kombinationsmöglichk­eiten...

Slowenien: ADRA unterstützt Flüchtlinge in Griechenland

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Slowenien startete aufgrund des kalten Winters das Hilfsprogramm „Let‘s warm them!“...

Den Islam anerkennen?

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Der Jahresempfang der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfrage­n (EZW) stand am 16. Februar unter dem Motto „Den Islam anerkennen?“....

Disclaimer