Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66971

Mikrocontroller-Applikationszentrum" der Hochschule Harz wird akademisches Mitglied beim "Embedded Microprocessor Benchmark Consortium"

Wernigerode, (lifePR) - Das "Mikrocontroller-Applikationszentrum" (MCAC), Teil des Kompetenzzentrums für Informations- und Kommunikationstechnologien, Tourismus und Dienstleistungen der Hochschule Harz, erhält eine Mitgliedschaft bei der amerikanischen non-profit Organisation "Embedded Microprocessor Benchmark Consortium" (EEMBC). Sie macht es sich zum Ziel, vergleichbare Tests zur Leistungsermittlung von Mikroprozessoren, Mikrocontrollern und Compilern zu entwickeln. Die entstehenden Benchmark-Algorithmen werden der Hochschule Harz und anderen Mitgliedern - darunter auch weitere Hochschulen wie die "University of Toronto", die "University of Texas" (Austin) oder die "RWTH Aachen" als auch Firmen wie "Intel" oder "National Instruments" - zur Verfügung gestellt, um neue Systeme zu testen.

Nun ist also auch das MCAC, das vom Kultusministerium Sachsen-Anhalts im Rahmen des "Kompetenznetzwerks für angewandte und Transfer-orientierte Forschung" gefördert wird, in der Lage, Tests in den Bereichen "Automotive" und "Energy" nach den Vorgaben des EEMBC durchzuführen. "Durch die Mitgliedschaft wird die hohe Qualität der bisherigen Arbeiten der Hochschule Harz auf dem Gebiet honoriert. Die gewonnenen Erkenntnisse helfen uns bei der Bewertung der Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz solcher Systeme und können weitere Anregungen zu Verbesserungen auf dem Sektor bieten", informierte der Leiter des MCAC, Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dietrich Kramer vom Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz. "So werden wir noch besser den Nachfragen der regionalen und überregionalen Wirtschaft nach effizienten Applikationsentwicklungen nachkommen können."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer