Mittwoch, 01. März 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152286

Soziales Engagement in der Betriebswirtschaft willkommen

BWL Studiengang an der HfWU führt Auswahlgespräche ein / Soziales Engagement gefragt

(lifePR) (Nürtingen, ) Der Studiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen HfWU) geht neue Wege, um die Studienbewerber auszusuchen. Gute Noten allein entscheiden künftig nicht mehr darüber, wer einen Studienplatz bekommt: Gefragt ist auch soziales Engagement.

Aus diesem Grund will der betriebswirtschaftliche Studiengang in Nürtingen das gesellschaftliche Engagement junger Menschen würdigen und fördern. Gerade angehende Betriebswirtschaftler sollen dafür sensibilisiert werden, dass sich wirtschaftliches Handeln und soziale Verantwortung nicht ausschließen. Künftig zählen bei der Auswahl nicht mehr nur die besten Noten. Bevorzugt werden solche Bewerber, die sich überdurchschnittlich sozial engagieren. Die Betriebswirtschaftler der HfWU fordern solche Studieninteressierte ausdrücklich auf, sich um einen Studienplatz in Nürtingen zu bewerben. Die Interessenten werden vorab zu einem persönlichen Auswahlgespräch eingeladen. Wenn sie die Professoren überzeugen, erhalten sie Bonuspunkte, mit denen die Chance auf einen der heißbegehrten Studienplätze enorm steigt. Dann lohnt sich das soziale Engagement für die Bewerber so richtig: Zum letzten Semester hatten sich 1689 Interessenten auf die 105 BWL Studienplätze in Nürtingen beworben.

Betriebswirtschaft gilt in der Regel als das Studienfach schlechthin, das die Studierenden auf die harte Geschäftswelt vorbereit. Die Rolle des sozialen Engagements junger Menschen wird mit der BWL selten in einem Atemzug genannt. Tatsächlich wird, wer selbstlos anderen hilft, oftmals belächelt. In einer rationalen, durch ökonomische Ziele dominierten Gesellschaft, rechnet sich soziales Engagement scheinbar nicht. Trotzdem gehört soziales Engagement zu den Schlüsselqualifikationen, auf die gerade auch die Wirtschaft setzt. Machtinstrumente, Geschäftssinn und reines Nutzenstreben reichen nicht, um in der Wirtschaft erfolgreich zu sein, vor allem als Führungskräfte.

Wer sich nach der neuen Regelung bewerben will, muss sich bis zum 15. Mai für das Auswahlgespräch bewerben. Formulare dazu gibt es unter: www.bwn.hfwu.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Resignation und Taktik - Wie Vertrauen in die EU verspielt wird

, Familie & Kind, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Während dieser Brief aus Brüssel verschickt wird, treffen sich die EU-Kommissare zu einer außerordentlichen Sitzung. Normalerweise findet die...

Diakonie Journalistenpreis 2017

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie in Baden-Württemberg schreibt zum 15. Mal ihren Journalistenpreis aus. Einsendeschluss ist der 30. April 2017. Die Diakonie in...

Oscarverleihung 2017: Zoomania als bester Animationsfilm ausgezeichnet

, Familie & Kind, Dorling Kindersley Verlag GmbH

“And the Oscar goes to…. Zoomania!“ Gestern Nacht war es wieder soweit – in Los Angeles wurden die 89. Academy Awards verliehen und in der Kategorie...

Disclaimer