Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 153584

Sommersemester beginnt mit 286 neuen Studenten

(lifePR) (Albstadt/Sigmaringen, ) 286 Bachelor- und Masterstudenten sind am Montag, 22. März, in ihr erstes Semester an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen gestartet. Die Prorektoren der Hochschule, studentische Vertreter und Vertreter der Städte begrüßten die Neuen an beiden Standorten. Im Laufe des Tages lernten die Erstsemester ihre Studiengänge und die Service-Einrichtungen der Hochschule kennen.

"Sie haben sich richtig entschieden" sagte Prorektor Professor Dr. Markus Lehmann in Sigmaringen, wo in diesem Semester 145 Studenten beginnen. Er stellte die Hochschule vor und ging auch auf die Verwendung von Studiengebühren und die öffentliche Kritik an der Bologna-Reform ein. "Der Schwerpunkt der Kritik lag in den Universitäten. Den Fachhochschulen ist es gut gelungen, die neuen Abschlüsse zu etablieren", sagte er. Prorektor Professor Dr. Dirk Berndsen übernahm die Begrüßung in Albstadt und gab den 141 Erstsemestern dort viele hilfreiche Tipps mit auf den Weg.

Der Frauenanteil bei den Studienanfängern liegt bei knapp 43 Prozent, der Ausländeranteil bei 11 Prozent. Insgesamt sind momentan rund 2500 Studierende in den 18 Bachelor- und Masterstudiengängen an der Hochschule eingeschrieben. Sie verteilen sich je zur Hälfte auf die Standorte Albstadt und Sigmaringen.

Michael Röck, persönlicher Referent des Albstädter Oberbürgermeisters, und Birgit Dietrichkeit, die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, zählten die Vorzüge der neuen Heimat im Zollernalbkreis auf. In Sigmaringen übernahm Andreas Senghas vom Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Stadtmarketing diesen Part. Studentische Vertreter warben für ihre Veranstaltungen und luden zum informativen Sektempfang ein. Die Semesterbroschüre mit allen wichtigen Informationen für das Studentenleben steckte in einer Hochschul-Tasche, die es als Begrüßungsgeschenk gab.

Die Neulinge lernten ihre Studiengänge kennen und erfuhren Wissenswertes vom Akademischen Auslandsamt, dem Career Center, der Verwaltung, der Bibliothek und der IT-Abteilung. "Die Atmosphäre ist familiär", stellte Sebastian Weiler nach dem ersten Vormittag als BWL-Student an der Hochschule fest. Außerdem machten die Professoren einen positiven und hilfsbereiten Eindruck auf ihn. Seit Dienstag sitzt er - wie die anderen Erstsemester - in den richtigen Vorlesungen und kann seine Eindrücke vertiefen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Karrierewege bei der Bundeswehr

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Ob zivile oder militärische Laufbahn – die beruflichen Möglichkeiten bei der Bundeswehr sind vielfältig. In ihrem Informationsvortrag am Donnerstag,...

Effektive Jobsuche im Internet: "Das Ziel vor Augen"

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Im Dschungel der Vielzahl von Online-Stellenbörsen kann man schon mal den Überblick verlieren. Anbieter sind schnell gefunden, doch welche sind...

Karriere beim Zoll

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die Arbeit beim Zoll hat viele Facetten. Sie umfasst weitaus mehr als nur die Kontrolle an den Grenzen. Im Landesinnern beispielsweise geht der...

Disclaimer