Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159417

Girls' Day: Schülerinnen schnuppern Hochschulluft

(lifePR) (Albstadt/Sigmaringen, ) Rund 80 Schülerinnen haben am Donnerstag, 22. April, an den Girls' Day-Angeboten der Hochschule Albstadt-Sigmaringen teilgenommen. Dabei bekamen sie einen Vorgeschmack auf Technik, IT und Naturwissenschaften im Studium.

Am Standort Sigmaringen löteten 16 Mädchen im Elektronik-Labor kleine LED-Männchen und beschäftigten sich mit dem Spannungsabfall an der Leuchtdiode. Am Standort Albstadt standen für 65 Mädchen verschiedene Stationen in der ganzen Hochschule auf dem Programm. Im großen Hörsaal begann der abwechslungsreiche Tag mit der Begrüßung durch Professorin Dr. Beate Commentz-Walter. In der anschließenden Informatics-Vorlesung von Professor Dr. Walter Hower fühlten sich die Schülerinnen fast schon wie Studentinnen.

Im Studiengang Maschinenbau erklärte Professor Dr. Hans-Joachim Illgner, wie Produkte entstehen und zeigte am Beispiel einer Handyschale den kompletten Produktenstehungsprozess. Professorin Dr. Ute Matecki vom Studiengang Kommunikations- und Softwaretechnik wollte mit ihrem Beitrag zeigen, dass Softwareentwickler "auch nur mit Wasser kochen". Sie erklärte den Teilnehmerinnen am Beispiel eines Online-Pizzaservices, wie eine Kommunikationssoftware übers Internet funktioniert.

Michael Wolters vom Studiengang Wirtschaftsinformatik stellte verschiedene studentische Medienprojekte von der 3D-Animation bis zum Stop-Motion-Film vor. Außerdem durften die Schülerinnen Videoaufnahmen von sich selbst vor einem Bluescreen machen und sahen anschließend, wie man am Bildschirm verschiedene Hintergründe einsetzen kann.

Sarah Dimmig erzählte den Teilnehmerinnen, was sie in den Studiengängen Bekleidungstechnik und Technische Textilien erwarten würde und zeigte ihnen das Fertigungslabor, die Strickerei und eines der CAD-Labore. Über die Inhalte des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen informierte Professor Dr. Klaus-Dieter Frank die Teilnehmerinnen.

Der Girls' Day ist ein bundesweites Berufsorientierungsprojekt, das einmal pro Jahr stattfindet. Mädchen sollen Ausbildungsberufe und Studiengänge in Technik, IT, Naturwissenschaften und Handwerk kennen lernen, die nicht typisch weiblich sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DK Neuerscheinung: Superstädte leicht gebaut Minecraft®

, Freizeit & Hobby, Dorling Kindersley Verlag GmbH

Der Trend Minecraft® ist aus den Kinderzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Das Computerspiel begeistert Millionen junger und erwachsener Spieler...

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Disclaimer