Zahl des Monats: 91 Prozent

(lifePR) ( München, )
Für 91 Prozent der deutschen IT-Dienstleister ist die Bereitschaft des Auftraggebers, internes Wissen weiterzugeben, ein zentrales Erfolgskriterium bei der Durchführung von Projekten, wie der Hiscox IT-Versicherungsindex 2018 ergab.

Marc Thamm, Underwriting Manager Technology, Media & Communications bei Hiscox, kommentiert: „Jedes Netzwerk und jedes System hat seine Eigenheiten, weswegen IT-Dienstleister genaue Einblicke durch den Auftraggeber bekommen müssen, um optimal arbeiten zu können. Sich in fremden Systemen ohne Anleitung zurecht zu finden kostet Zeit und erhöht die Fehlerquote. Damit IT-Dienstleister auch in schwierigen Projektsituationen ohne interne Wissensvermittlung durch das Unternehmen abgesichert sind, ist eine passgenaue Police gegen die entsprechenden beruflichen Risiken existenzsichernd.“

Der „Hiscox IT-Versicherungsindex“ ist eine repräsentative Langzeitstudie zum beruflichen Risikobewusstsein sowie zum Versicherungsstatus von deutschen IT-Dienstleistern. Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Spezialversicherers Hiscox 2018 durchgeführt hat. Dabei wurden 304 für den IT-Bereich verantwortliche Personen (u.a. (Haupt-) Abteilungsleiter oder Fachbereichsleiter Informationstechnik (IT), IT-Vorstände, CIOs, Geschäftsführer) von IT-Dienstleistungs-Unternehmen bis 499 Mitarbeiter bzw. 50 Mio. Euro Umsatz in Deutschland befragt. Die Umfrage ist repräsentativ.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.