Von Bukarest nach Berlin

Friedrich W. Niemann wird zum 1. September 2010 General Manager des ersten Waldorf Astoria Hotels in Deutschland

(lifePR) ( Frankfurt/München, )
Knapp ein Jahr vor der Eröffnung des ersten Waldorf Astoria Hotels in Deutschland sind wichtige Weichen gestellt: Hilton Worldwide ernannte Friedrich W. Niemann zum General Manager des mit Spannung erwarteten Weltklasse-Domizils, das im September 2011 in Berlin eröffnet wird. Der ausgewiesene Kenner der internationalen Luxushotellerie wird seine Aufgabe am 1. September 2010 übernehmen. Friedrich W. Niemann ist seit vielen Jahren für Hilton Worldwide tätig - die letzten fünf Jahre als General Manager des Athenee Palace Hilton Bucharest in der rumänischen Hauptstadt. Zu seinen ersten Aufgaben in Berlin zählt die Entwicklung von Personalkonzepten und strategien für das neue Haus.

"Es ist für mich eine große Ehre, dieses international beachtete Vorzeige-Projekt zum Erfolg zu führen", erklärt Friedrich W. Niemann. "Waldorf Astoria ist nicht nur das Synonym schlechthin für Luxus und Eleganz - das Berliner Haus wird auch das erste neu erbaute Domizil der Hilton-Luxusmarke in ganz Europa sein. Unser Ziel ist klar: Wir werden dem prestigereichen Erbe des legendären Flaggschiffs an der Park Avenue in Manhattan gerecht werden und darüber hinaus neue Maßstäbe setzen."

Friedrich W. Niemann verfügt über ein Diplom in Tourismus Betriebswirtschaft und einen MBA-Abschluss der Reims Business School. Im Laufe seiner Karriere besetzte er führende Stellungen, unter anderem bei Kempinski - zuletzt als Generaldirektor des Kempinski Hotel Fürstenhof in Leipzig. Anschließend wechselte er zur Weltmarke Hilton: Er wurde Direktor des Hilton Munich City, übernahm dann die Position des General Managers im Hilton Sofia und ging schließlich nach Bukarest. Neben zahlreichen Ehrenämtern war Friedrich W. Niemann von 2007 bis 2010 außerdem als Vize-Präsident der amerikanischen Handelskammer in Rumänien tätig, dem rumänischen Arm der Non-Profit-Organisation American Chamber of Commerce.

Das neue Waldorf Astoria Berlin: Das Fünf-Sterne-Plus-Hotel ist Teil des Projekts Zoofenster, das den gesamten Westteil der Berliner City aufwerten und beleben soll. Mit 231 Zimmern und Suiten wird das Luxusdomizil 15 Etagen des insgesamt 32stöckigen Wolkenkratzers aus Naturstein und Glas belegen, der zwischen Bahnhof Zoo und der Gedächtniskirche an der Hardenbergstraße entsteht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.