"A Bowl of Compassion": Das Hilton Dortmund engagiert sich für Menschen in Indien

(lifePR) ( Dortmund/München, )
Das Hilton Dortmund überreichte einen Scheck über 350 Euro an den gemeinnützigen Verein "A Bowl of Compassion", was übersetzt soviel heißt wie "Eine Schale voll Mitgefühl".

Der frisch ins Leben gerufene Verein leistet allerdings mehr als das. Er entstand aus der Idee, eine Suppenküche in Indien zu etablieren, um bedürftige Menschen täglich kostenlos mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Bereits fünf Euro helfen, einen Menschen einen Monat lang ernähren zu können.

Jan-Patrick Krüger, General Manager des Hilton Dortmund: "A Bowl of Compassion ist eine tolle Initiative. Wir haben dieses Projekt bewusst gewählt, da es mir wichtig ist, dass wir uns immer wieder im Rahmen der Hilton Gruppe engagieren und zeitgleich besondere Ideen fördern, mit denen Menschen, sei es hier in der Umgebung oder auf der ganzen Welt, geholfen werden kann." Weitere Informationen über den gemeinnützigen Verein sind abrufbar unter www.bowlofcompassion.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.