lifePR
Pressemitteilung BoxID: 274543 (Hettrich Sauer & Cie. GmbH)
  • Hettrich Sauer & Cie. GmbH
  • Charlottenstr.43
  • 10117 Berlin
  • http://www.hettrichsauer.com
  • Ansprechpartner
  • Sascha Hettrich
  • +49 (30) 202531-16

Hettrich Sauer & Cie.: Immobilienmarkt in Deutschland wird 2012 von Unsicherheiten in anderen Ländern profitieren

Trotz sich abschwächender Wirtschaftsleistung wird das Transaktionsvolumen 2012 den Wert von 2011 übertreffen

(lifePR) (Berlin, ) Der Immobilienmarkt in Deutschland wird 2012 von den allgemeinen wirtschaftlichen Unsicherheiten in Europa sowie weltweit und der Krise bei den Staatsfinanzen profitieren.

Auch Unternehmen sind aktuell damit beschäftigt ihr Immobilienvermögen dem Marktumfeld anzupassen und kalkulieren dabei die zusätzlichen Unsicherheiten durch die Situation auf den Kapitalmärkten mit ein. Die Nachfrage nach Gewerbeobjekten ist sehr hoch. "Gut vermietete Bürogebäude in Zentrumslagen der Großstädte zeigen eine Tendenz des Renditeniveaus von um die fünf Prozent als Nettoanfangsrendite; qualitativ hochwertiges Wohnen und ausgesuchte Einzelhandelsobjekte in den 1a-Lagen sogar unter fünf Prozent. Dieser Preistrend wird auch im kommenden Jahr anhalten, da die Nachfrage bei weitem das Angebot übersteigt. Deutschland profitiert dabei besonders von der relativen Wertbeständigkeit und Sicherheit der vergangenen Jahre", so Sascha Hettrich, geschäftsführender Gesellschafter der Hettrich Sauer & Cie. GmbH Chartered Surveyors.

Das gewerbliche Transaktionsvolumen - ohne Wohnen - wird 2012 voraussichtlich stabil einen Wert von mindestens dem Vorjahresniveau von 14 Milliarden Euro mit der Aussicht auf 18 Milliarden Euro erreichen können, nachdem im aktuellen Jahr ein Wert von rund 16 Milliarden Euro zu erwarten ist. Daher steht das Value Management 2012 laut Hettrich Sauer vor besonderen Herausforderungen: In den kommenden zwei Jahren wird es einen großen Bedarf an Wertoptimierung durch Vermietung und Strukturierung der Vermietung oder der Liegenschaft geben. Das heißt aber nicht, dass es Notverkäufe geben wird.

Hettrich: "Auch weiterhin werden wir in Deutschland keine 'Fire-Sales' sehen, alle Marktakteure - allen voran die Banken - wissen um die hohe Priorität der nachhaltigen Stabilisierung von Mieterträgen der jeweiligen Liegenschaft zur Absicherung von Zins- und Tilgungsleistungen oder der Vorbereitung einer vernünftigen Platzierung der Immobilie am Investmentmarkt. Mittel- und längerfristig orientierte Investoren stellen den stabilen Ertrag aus einer vernünftigen Immobilie dem Kapitalmarkt mit all' seinen derzeitigen Renditerisiken und der allgemeinen Inflations- und Euroangst gegenüber."

Trotz der Krise auf den Finanzmärkten wird die Realwirtschaft auch im kommenden Jahr, wenn auch möglicherweise leicht gedämpft, weiter wachsen. Gleichzeitig werden Finanzierungen aber durch die erhöhten Eigenkapitalanforderungen an die Banken nicht einfacher. "Es werden vermehrt alternative Finanzierungsformen, etwa durch Versicherer, Versorgungswerke und Pensionskassen oder durch Mezzanine-Finanzierer in Erscheinung treten und dies wiederum könnte entspannend auf den Finanzierungsmarkt wirken", führt Hettrich weiter aus.

Die Nachfrage wird sich im kommenden Jahr auch weiterhin auf exzellente Objekte in erstklassigen Lagen, für die es auch Finanzierungen geben wird, konzentrieren.

"Darüber hinaus dürften auch Immobilien mit gutem Optimierungspotenzial in zweiten Lagen oder an speziellen Standorten, für die meist ein erhöhter Eigenkapitaleinsatz erforderlich ist, immer dort eine interessante Variante für opportunistische Immobilienkäufer darstellen, wo der Eigentümer oder Finanzierungspartner nicht selbst in die Realisierung des Wertsteigerungspotenzials einsteigen will oder kann. Damit definiert der Markt opportunistische Immobilieninvestments nunmehr nicht mehr allein ausgerichtet auf das Ausnutzen von Marktschwankungen, sondern eher nach dem Investment von Ideen, Zeit und Kapital in die Immobilie. Derartige Transaktionen werden dabei in der Regel eher ausgesucht und dezent, ohne große Vermarktungsaktionen passieren", so Hettrich abschließend.

Hettrich Sauer & Cie. GmbH

Die Hettrich Sauer & Cie. GmbH (Hettrich Sauer) ist ein Immobilienberatungsunternehmen, das hauptsächlich in den Bereichen Investment Consulting und Value Management aktiv ist. Das Dienstleistungsspektrum von Hettrich Sauer umfasst im Fokus die Beratung deutscher und internationaler institutioneller Investoren im Inland und die Betreuung ausgesuchter deutscher Kunden im Ausland. Sascha Hettrich FRICS, Ole Sauer MRICS und Sebastian Luding MRICS sind Gesellschafter des Unternehmens, das seinen Sitz in Berlin hat. www.hettrichsauer.com.