Zahl der Hessen im ersten Halbjahr 2013 um 8600 gestiegen

Höhere Nettozuwanderung aus dem Ausland (222/2013)

(lifePR) ( Wiesbaden, )
.
- Höchste Nettozuwanderung aus Polen, Rumänien und Italien
- Gestorbenenüberschuss weiter gestiegen
- Bevölkerungswachstum in Frankfurt und Offenbach am Main am höchsten

Im ersten Halbjahr 2013 ist die Bevölkerungszahl in Hessen um 8600 oder 0,1 Prozent auf 6 025 100 gestiegen. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, resultiert die Zunahme aus einem Wanderungsgewinn von 17 600 Personen, dem ein Gestorbenenüberschuss von 9000 Personen gegenüber stand. Damit war der Bevölkerungsanstieg etwas niedriger als in den Monaten Januar bis Juni 2012 (9200).

Ausschlaggebend für den hohen Wanderungsgewinn war die gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 16 100 auf 16 900 gestiegene Nettozuwanderung aus dem Ausland. Gut drei Viertel dieser Nettozuwanderung entfiel auf Bürger der EU. Per Saldo kamen die meisten Personen aus Polen (plus 3300), Rumänien (plus 2400) und Italien (plus 1800) sowie aus Spanien (plus 1400) und Bulgarien (plus 1100). Die Wanderungsbilanz gegenüber den anderen Bundesländern war wie in den ersten sechs Monaten des Vorjahres mit rund 700 Personen im Minus.

Der Saldo aus Geborenen und Gestorbenen schlug mit einem im Vergleichszeitraum gestiegenen Gestorbenenüberschuss zu Buche. Die Zahl der Sterbefälle nahm im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1700 auf 32 100 zu, während die Zahl der Geburten mit 23 100 das Vorjahresniveau erreichte. Demnach rutschte die natürliche Bevölkerungsbilanz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um weitere 1800 auf insgesamt 9000 Personen ins Minus.

Regional konzentrierten sich die Bevölkerungsgewinne auf den südhessischen Großraum Rhein-Main, während Mittel- und Nordhessen Bevölkerungsabnahmen verzeichneten. Die Veränderungsraten variierten von einer Bevölkerungszunahme in Höhe von jeweils 0,8 Prozent in den kreisfreien Städten Frankfurt und Offenbach am Main bis zu Abnahmen von jeweils rund 0,4 Prozent im Odenwaldkreis und im Vogelsbergkreis.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.