Hessische Industrie im November 2016 - Mehr Auftragseingänge, deutliches Umsatzplus, stabiles Beschäftigungsniveau

Auftragseingänge legen um 2,0 Prozent zu / Starke Auslandsnachfrage beflügelt Umsätze / Beschäftigungsniveau leicht im Plus

(lifePR) ( Wiesbaden, )
Die preisbereinigten Auftragseingänge der Unternehmen der hessischen Industrie stiegen im November 2016 um 2,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, konnte die gesunkene Binnennachfrage (minus 1,7 Prozent) durch einen kräftigen Zuwachs der Auslandsaufträge (plus 4,8 Prozent) kompensiert werden. Auch die Umsätze und das Beschäftigungsniveau im Verarbeitenden Gewerbe in Hessen entwickelten sich positiv.

Umsatz

Die Unternehmen der hessischen Industrie setzten im November mit 9,2 Milliarden Euro 10,2 Prozent mehr um als im November 2015. Die Verkaufserlöse im Inland stiegen um 3,8 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro. Die Auslandsumsätze legten um 17,2 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro zu. Dabei verzeichneten die Umsätze mit den Ländern der Eurozone ein Plus von 19,5 Prozent. Die Verkaufserlöse mit Ländern außerhalb der Eurozone konnten um 15,4 Prozent gegenüber November 2015 gesteigert werden.

In den wichtigsten Branchen des Verarbeitenden Gewerbes entwickelten sich die Umsätze durchweg positiv. Die größten Zuwächse erzielten im Vergleich zum Vorjahresmonat die Hersteller von pharmazeutischen Erzeugnissen (plus 43,3 Prozent), die Kraftfahrzeugbranche (plus 14,9 Prozent) sowie die Hersteller von Metallerzeugnissen (plus 10,3 Prozent).

Beschäftigung

Die hessische Industrie beschäftigte im November 2016 etwa 364 300 Personen und damit 0,2 Prozent mehr als im November des Vorjahres. Ausgebaut wurde die Beschäftigung besonders in der Kraftfahrzeugbranche (plus 1,5 Prozent) und bei den Herstellern von Gummi- und Kunststoffwaren (plus 1,3 Prozent). Im Maschinenbau (minus 0,5 Prozent), in der Chemiebranche (minus 1,3 Prozent) sowie bei den Herstellern von Metallerzeugnissen (minus 2,2 Prozent) war das Beschäftigungsniveau im Vorjahresvergleich rückläufig.

Alle Werte beziehen sich auf Betriebe mit mindestens 50 tätigen Personen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.