Freitag, 24. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 347756

Aufenthalt im Krankenhaus kurz wie nie

(lifePR) (Wiesbaden, ) .
- Vollstationär in hessischen Krankenhäusern aufgenommene Patienten bereits nach 7,7 Tagen wieder entlassen
- 1,3 Millionen Patienten in 174 hessischen Krankenhäusern vollstationär behandelt
- Bettenauslastung entspricht mit 76,7 Prozent fast dem Vorjahresniveau

Vollstationär in hessischen Krankenhäusern aufgenommene Patienten wurden im Jahr 2011 bereits nach 7,7 Tagen (2010: 7,9 Tage) wieder entlassen. Die Verweildauer war damit so kurz wie noch nie: Seit dem Beginn der Krankenhausstatistik im Jahr 1990 ist diese Zeitspanne stetig gesunken; damals dauerte ein Krankenhausaufenthalt im Durchschnitt noch etwas über 13 Tage.

Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, wurden im Jahr 2011 in den 174 hessischen Krankenhäusern 1,3 Millionen Patienten vollstationär behandelt, knapp 28 000 mehr als im Vorjahr. Daneben stieg die Zahl der Behandlungstage um 50 000 auf rund 10,07 Millionen. Rein rechnerisch waren 213 Krankenhausaufenthalte auf 1000 Einwohner zu verzeichnen.

Für die Versorgung der Bevölkerung standen im Jahr 2011 in Hessens Krankenhäusern insgesamt 35 940 aufgestellte Betten zur Verfügung (2010: 35 840). Die Bettenauslastung entsprach mit 76,7 Prozent fast dem Vorjahrsniveau (76,6 Prozent). Im Jahr 1990 lag dieser Wert mit 86,2 Prozent noch um 9,5 Prozentpunkte höher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Lebensqualität mit Multipler Sklerose

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Eine Krankheit wie die Multiple Sklerose (MS) mit ihrem individuellen und unvorhersehbaren Verlauf kann in vielfacher Weise das Leben auf den...

Neue Langzeitstudie zu Brust-OPs zeigt: Die verträglichsten Silikonimplantate kommen aus Deutschland

, Gesundheit & Medizin, POLYTECH Health & Aesthetics GmbH

Die Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten ist nach wie vor eine der beliebtesten Schönheitsoperatione­n in Deutschland[1]. Schönheits-OPs...

Studie: Viren unterstützen Fotosynthese bei Bakterien - Vorteil in der Evolution?

, Gesundheit & Medizin, TU Technische Universität Kaiserslautern

Viren verbreiten sich, indem sie eine Wirtszelle befallen und sich in ihr vermehren. Betroffen hiervon sind nicht nur Menschen und Tiere, sondern...

Disclaimer