Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133327

"junges dokfest - Dokumentarfilm sehen und verstehen" ein großer Erfolg

Kassel, (lifePR) - Im Rahmen des 26. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes fand erstmals ein filmpädagogisches Begleitprogramm für Jugendliche statt. In Workshops und Screenings erhielten die Schüler/innen und ihre Lehrer/innen gezielte Einblicke in das breite Spektrum des dokumentarischen Schaffens. Unter Anleitung von Medienpädagogen wurden Dokumentarfilme junger Nachwuchstalente gesichtet und analysiert. Zudem konnten die Jugendlichen mit anwesenden Filmemacher/innen interessante Diskussionen führen.

Schülerinnen und Schüler der Ursulienenschule Fritzlar, der Jakob-Grimm-Schule Kassel, des Gustav-Stresemann-Gymnasiums, Bad Wildungen und des Goethe-Gymnasiums Kassel nahmen an zwei Tagen an einem Workshop der Sektion junges dokfest - Dokumentarfilm sehen und verstehen teil. Neben einer intensiven Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Themen und Darstellungsmöglichkeiten der Gattung Dokumentarfilm verfassten die Schüler/innen Kritiken zu ausgewählten Filmen. Die besten Filmkritiken können unter http://www.hna.de/kasselstart/00_20091119214900_Schueler_schrieben_Filmkritiken_Hier_sind_die_.html nachgelesen werden.

Insgesamt konnten durch das Gemeinschaftsprojekt junges dokfest - Dokumentarfilm sehen und verstehen der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und dem Kasseler Dokfest rund 151 Schüler/innen aus neun nordhessischen Schulen sowie 87 Besucher/innen in den offenen Screenings erreicht und begeistert werden. Ein großer Erfolg für alle Beteiligten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bundesregierung muss sozialen Ausgleich schaffen

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Sicherheit, vom Einkommen ohne finanzielle Sorgen gut leben zu können, fordert die Diakonie in Württemberg, für alle Menschen. „Wir brauchen...

Aromatherapie für werdende Mütter

, Familie & Kind, Mankau Verlag GmbH

Alles, was wir riechen, kann starke Reaktionen hervorrufen. Insbesondere in der Schwangerschaft ist der Geruchssinn besonders ausgeprägt. Daher...

Die desinformierte Gesellschaft: Ist Medienkunde die beste Prävention?

, Familie & Kind, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Ein weiterer, vielfach wiederholter Vorschlag zur Bekämpfung von Desinformation leuchtet unmittelbar ein – ja er ist so sehr common sense, dass...

Disclaimer