lifePR
Pressemitteilung BoxID: 200399 (Hessische Energiespar-Aktion - Institut Wohnen & Umwelt GmbH)
  • Hessische Energiespar-Aktion - Institut Wohnen & Umwelt GmbH
  • Konradinerallee 9
  • 65189 Wiesbaden
  • http://www.ttn-hessen.de
  • Ansprechpartner
  • Werner Eicke-Hennig

Die "Hessische Energiespar-Aktion" informiert: Große Resonanz beim "7. Hessischen Energieberatertag" - Über 300 hessische Energieberater folgten der Einladung nach Frankfurt/Main in die Deutsche Nationalbibliothek

(lifePR) (Darmstadt, ) Volles Haus im großen Saal der Deutschen Bibliothek in Frankfurt/Main: Über 300 hessische Energieberater, darunter Architekten, Ingenieure, Schornsteinfeger und Handwerksmeister konnte Herr Andreas Koch, Ministerialdirigent im Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz am 11. November 2010 im großen Saal der Deutschen Nationalbibliothek willkommen heißen. In seinem Grußwort hob Herr Koch die Bedeutung der Hessischen Energiespar-Aktion im Bereich Altbausanierung hervor: "Energieeinsparung ist die wichtigste Energiequelle. Sie ist in der Regel wirtschaftlich. Hier bietet die "Hessische Energiespar-Aktion" mit dem "Energiepass Hessen "und der vielfältigen Öffentlichkeitsarbeit Fachkompetenz und ein fundiertes Informationsangebot für Hauseigentümer und alle anderen Energieverbraucher in Hessen."

"Die kleine Geschichte des energiesparenden Bauens" war das Thema des überaus kurzweiligen Vortrages von Werner Eicke-Hennig, Programmleiter der "Hessischen Energiespar-Aktion", der u. a. erläuterte, dass es im 19. Jahrhundert in der Energiespardebatte vor allem um die Wohngesundheit ging. Heute ist das Energiesparziel hingekommen. Schon als Überleitung für den kommenden Vortrag entpuppte sich die "Welturaufführung" des Kurzfilmes "Wasserdampfdiffusion visualisiert - eine mediale Erklärungshilfe für Berater".

Dipl.-Ing. Wilfried Walther vom Energie- und Umweltzentrum Springe-Eldagsen referierte über die wachsende Bedeutung der Innendämmung. Hierzu stellte er Langzeit-Messergebnisse von fünf Innendämmsystemen vor.

Der Nachmittag startete Dipl.-Phys. Matthias Leidig vom Ingenieurbüro ebök, Tübingen über kommende Normen zur Wohnungslüftung nach DIN 1946-6.

Über das dezentrale Pumpensystem "WILO GENIAX" referierte Dipl.-Ing. Andreas Rösing von WILO SE.

"Das Heizungs - EKG - was leistet es" war Thema des Anschlussreferates von Dr. Ing. Martin Donath von rationdomo Ing.-GmbH.

Eine Analyse abgerechneter Kosten von Energiesparmaßnahmen auf Datengrundlage der kfw und dena stellte Dipl.-Ing. Eberhard Hinz vom Institut Wohnen und Umwelt, (IWU) Darmstadt vor.

Zum Abschluss des interessanten Vortragsprogramms referierte Herr Dipl.-Ing. Klaus Diehl, HERO Witzenhausen, über die Möglichkeiten des Bauen und Dämmens mit nachwachsenden Rohstoffen.

Weitere Informationen sowohl zur Veranstaltung als auch zum "Energiepass Hessen" sind unter www.energiesparaktion.de abrufbar.

Die "Hessische Energiespar-Aktion" ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.