Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154112

hessnatur setzt Meilenstein in der Kundenkommunikation

Verbraucher berichten live aus den Produktionsstätten von Deutsch-lands größtem Naturmodelabel

Butzbach, (lifePR) - Woher stammt die Wolle meines Pullovers, wo und unter welchen Bedingungen wurde er produziert - auf diese oder ähnliche Fragen erhält man bei Deutschlands größten Naturmodelabel hessnatur in Zukunft ungewöhnliche Antworten. Das Unternehmen will im Sinne einer noch transparenten Kommunikation fortan Verbraucher dazu einladen, seine Produktionsstätten zu besichtigen. Die Teilnehmer, die auf Wunsch auch aktiv bei der Herstellung der Textilien mitwirken können, sollen ihre Eindrücke und Erfahrungen täglich via Internet an die hessnatur-Community weitergeben. Im September 2010 werden die ersten "Botschafter" nach Peru reisen. Sie sollen die Entstehung eines Alpaka-Pullovers aus der Kollektion des mallorquinischen Designers und hessnatur-Kreativdirektors Miguel Adrover authentisch dokumentieren.

Langfristiges Ziel des Naturmodeanbieters: Eine lückenlose Dokumentation der Entstehungsgeschichte seiner Kollektion, bei der Kunden und Lieferanten direkt miteinander kommunizieren. Erste Schritte in Sachen Transparenz unternahm der Versender bereits mit seiner Produkt-Deklaration in den 90er Jahren, als hessnatur als erstes Unternehmen weltweit zu jedem Artikel aus seiner Kollektion Angaben zum Herkunftsland der Materialien, ihrer Verarbeitung und der Konfektion in seinem Katalog veröffentlichte. Seit 2008 wird die hessnatur-Kollektion zudem von unabhängigen Produkt-Testern bewertet, die ihr unzensiertes Urteil anschließend im Internetshop oder Weblog des Unternehmens veröffentlichen. "In Zeiten von Informationsüberflutung und Web 2.0 löst der aktive Dialog zwischen Unternehmen und Konsumenten die alte Sender-Empfänger-Struktur zunehmend ab. hessnatur sieht deshalb die Notwendigkeit, die Grenze zwischen Verbraucher und Unternehmen zukünftig noch stärker aufzuweichen und weiter zu intensivem Dialog einzuladen," so Projektleiter Noel Klein-Reesink.

Die Reise nach Peru im Herbst 2010, bei der Verbraucher die Entstehungsgeschichte einer hessnatur-Textilie hautnah erleben und dokumentieren sollen, ist ein erster Schritt in diese Richtung. Der Besuch einer traditionellen Alpaka-Farm in den Anden und textiler Handwerkstätten in den Tälern Perus sind dabei nur zwei von vielen spannenden Stationen. Begleitet werden die hessnatur-Botschafter von Matthias Hess, Sohn des Firmengründers Heinz Hess, der mit seiner Familie in Lima lebt. Im Anschluss an die 10tägige Erlebnis-Reise haben die Teilnehmer dann Gelegenheit, das Land weitere 10 Tage auf eigene Faust zu erkunden.

Interessierte Verbraucher können sich für diese Zweier-Team-Reise noch bis Mitte Juni mittels Text, Foto und/ oder Video bei hessnatur unter www.hessnatur.com/botschafter bewerben. Wie hoch das eingestellte Material bei der Internet-Community im Kurs steht, die mittels Public Voting später auch das Gewinner-Duo bestimmt, kann anhand eines täglich aktualisierten Rankings verfolgt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

"... da ist Freiheit - Das Festival"

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am Samstag und Sonntag, 23. und 24. September, feiert die Evangelische Landeskirche in Württemberg unter dem Motto „… da ist Freiheit“ 500 Jahre...

Disclaimer