Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 773282

HEROLD Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften Archivstrasse 12-14 14195 Berlin, Deutschland https://herold-verein.de
Ansprechpartner:in Frau Barbara Biewer +49 30 84727440
Logo der Firma HEROLD Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften
HEROLD Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften

150 Jahre HEROLD, Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften

(lifePR) (Berlin, )
Viele folgen heute der „Spur ihrer Ahnen“, da bei ihnen an die Stelle der großen eher die kleine Vergangenheitsbewältigung getreten ist. Sie suchen nach ihrer Herkunft und wissen oft gar nicht, daß sie mitten im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf den „Herold“ finden können, einen überregional ausgerichteten Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften, der ihnen dabei helfen kann (immer dienstags von 16:00 bis 19:00 Uhr!). Diese älteste gemeinnützige Fachgesellschaft Europas (gegr. 3. November 1869) mit Archiv und Bibliothek in Dahlem, direkt an der U3 in der Archivstraße 11, hilft Familienforschern in der ehem. Direktorenvilla des Geheimen Staatsarchivs Preußischer Kulturbesitz kostenlos auf die Sprünge und rät ihnen, wie sie den „toten Punkt“ ihrer Arbeiten überwinden können. Sie müssen nicht dem Verein angehören, auch wenn das gern gesehen wird. Im modernen Bestreben, die eigenen Vorfahren als Menschen kennenzulernen, sie aus der Vergessenheit zu holen und auch selbst eine Zeitreise anzutreten, lernen sich die Genealogen auch selber kennen, wissen wer sie bzw. wo ihre Wurzeln sind.

Bei allen Familiendetektiven, die nicht nur „Friedhofsgenealogie“ betreiben, sondern auch Kulturgeschichte erleben wollen, erwächst daraus der Wunsch nach einem Familiensymbol, einem Wappen. Auch dabei hilft ihnen der „Herold“! Er unterstützt die Suche nach einem alt überkommenen, angenommenen oder verliehenen Familienwappen oder bei der Wahl eines neuen Sinnbildes, das z. B. ihre Herkunft erklärt, die Berufswahl ihrer Vorfahren anschaulich macht und im Namensstamm ihrer Familie weitergereicht werden kann. Dabei sind gewisse Regeln der Wappenkunde, der Heraldik, zu beachten, die dieser Verein kennt, gibt er doch bereits seit Jahrzehnten, neben zwei Zeitschriften, die „Deutsche Wappenrolle“ heraus, inzwischen in 78 Bänden, die freilich keiner mehr „rollt“.

Für alle neuen und alten Bewohner von Steglitz-Zehlendorf ist es dabei vielleicht interessant, daß sie dort wohnen, wo zum aller ersten Male in Preußen auch ein Ortswappen, in diesem Falle für Steglitz bei Berlin, entworfen wurde. Und nicht nur entworfen von Geheimrat Maximilian Gritzner (1843-1902), aus der Grunewaldstraße 20 – Ecke Gritznerstraße, sondern von Kaiser Wilhelm I. sogar 1887 der Landgemeinde selbst genehmigt. Es zeigt das alte Wappen der ausgestorbenen Herren von Stegelitz, im silbernen Schild zwei rote Stege, vermehrt durch den im Schildhaupt eingefügten Kopf des Reichsadlers. Es hatte bis zur Bezirksfusion Steglitz-Zehlendorf unverändert Bestand und auch sein Adlerkopf lebt bis heute im 2003 genehmigten Fusionswappen des Bezirks weiter!

Am 2. und 3. November 2019 wird der „Herold“ sein 150jähriges Bestehen feiern. Am 2. November ab 9.00 Uhr wird der Verein sich und seine Arbeit auf der Domäne Dahlem vorstellen (bis 15.00 Uhr). Am 3. November wird es um 10.00 Uhr im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin einen Festakt mit einem Festvortrag geben. Sein Thema lautet: „Maximilian Gritzner und die Anfänge der wissenschaftlichen Heraldik in Deutschland“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.