Literatur beflügelt - Peter Wüthrich zeigt im Helvetia Art Foyer, was man mit Büchern alles machen kann

(lifePR) ( Basel, )
Der international bekannte Berner Künstler Peter Wüthrich zeigt bis zum 30. Januar 2020 im Helvetia Art Foyer Kunst rund um das Medium Buch. Jeden Donnerstag kann die Ausstellung «Odyssee» gratis besichtigt werden.  

Seit 1992 arbeitet der Berner Künstler Peter Wüthrich ausschliesslich mit dem Medium Buch. In obsessiver Sammelleidenschaft hat er eine umfangreiche Büchersammlung zusammengetragen, die ihm als Baukasten für ein vielfältiges Œuvre dient, seien es Mosaike, Schriftbilder oder Teppiche aus Büchern, seien es Filme oder Fotografien, in denen die Bücher als Akteure auftreten. Der Künstler lebt und arbeitet in Bern. Mit seinen Buchinstallationen hat sich Peter Wüthrich in zahlreichen Ausstellungen national und international einen Namen gemacht. Seine Werke befinden sich in bedeutenden Sammlungen wie dem Deutschen Bundestag.

Für die Ausstellung im Helvetia Art Foyer hat Peter Wüthrich ältere und jüngere Werke ausgewählt, die das Thema der «Odyssee» umkreisen und in vielen verschiedenen Facetten beleuchten. Die Werkschau lädt ein zu einer Reise durch den spielerischen und phantasievollen Bücherkosmos von Peter Wüthrich.

Engagement für die Kunst
Die Ausstellung «Odyssee» ist jeweils am Donnerstag von 16 bis 20 Uhr geöffnet und dauert bis am 30. Januar 2020. Der Eintritt ist frei. Mit den periodisch wechselnden Ausstellungen im Art Foyer gibt Helvetia Einblicke die eigene Kunstsammlung, die mit über 1 800 Arbeiten von rund 400 Künstlerinnen und Künstlern eine der bedeutendsten im Bereich zeitgenössischer Schweizer Kunst ist. Zudem erhalten Kunstschaffende die Möglichkeit, ihre Werke einem breiten Publikum im Art Foyer zu präsentieren. Pro Jahr finden drei bis vier Ausstellungen statt. Zum Kunstengagement von Helvetia, die auch Kunst versichert, zählt auch der Helvetia Kunstpreis, mit dem junge Künstler beim Start ins Berufsleben unterstützt werden.

Eckdaten der Ausstellung «Odyssee»

17. Oktober 2019 bis 30. Januar 2020
Jeweils donnerstags, 16 bis 20 Uhr (ausser 26. Dezember 2019 und 2. Januar 2020)
 
Zusätzliche Öffnungszeiten während der Museumsnacht Basel:
Freitag, 17. Januar 2020, 18 bis 2 Uhr
 
Helvetia Art Foyer, Steinengraben 25, 4051 Basel
Eintritt kostenlos
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.