Helvetia Anlagestiftung lanciert zwei neuartige Anlagegruppen: Aktien Schweiz Smart Beta Dynamisch 50 und 100

(lifePR) ( Basel, )
Mit den neuen Anlagegruppen Aktien Schweiz Smart Beta Dynamisch 50 und 100 wartet die Helvetia Anlagestiftung einmal mehr mit einer innovativen Anlagelösung für Pensionskassen auf. In Zusammenarbeit mit der Notenstein Privatbank AG und der 1741 Asset Management AG lanciert die Helvetia Anlagestiftung zwei indexierte Anlagegruppen, die rendite- und risikobasierte Indexfonds im Segment Aktien Schweiz kombinieren.

Die Einführung von Negativzinsen und die Aufhebung des Euro-Mindestkurses haben den Anlagenotstand autonomer und halbautonomer Pensionskassen nochmals verschärft. Das Erwirtschaften langfristig nachhaltiger Erträge stellt eine grosse Herausforderung dar und hat das Bedürfnis nach alternativen Investitionsmöglichkeiten verstärkt.

Eine solche Diversifikationsmöglichkeit bieten sogenannte Smart-Beta-Lösungen, die Indizes nicht länger nur entlang der Marktkapitalisierung gewichten, sondern alternative Gewichtungskriterien verwenden. Die Strategie der beiden Anlagegruppen hat zum Ziel, bessere Anlageergebnisse als der SPI zu erzielen, indem sie mit alternativen Gewichtungsverfahren und der dynamischen Steuerung der rendite- und risikobasierten Indexfonds den Grössenbias und die Prozyklizität des SPI minimiert. Dies ermöglicht es, gleichzeitig die Vorteile eines traditionellen indexierten Ansatzes zu nutzen sowie gezielt Outperformancequellen zu erschliessen und somit die Rendite des SPI langfristig zu übertreffen.

Als Alternative zu herkömmlichen Indexanlagen bietet die Helvetia Anlagestiftung Pensionskassen daher «Smart Beta» neu als eigenständiges Anlagegefäss an. Den Anlegern werden zwei Anlagegruppen, die ihren unterschiedlichen Risikopräferenzen gerecht werden, zur Auswahl gestellt. Während die Anlagegruppe Aktien Schweiz Smart Beta Dynamisch 100 das gesamte Portfolio in rendite- und risikobasierte Indexfonds investiert, ist der Anlagegruppe Aktien Schweiz Smart Beta Dynamisch 50 zur Hälfte der 1741 Switzerland Cap Weighted Index Fonds beigemischt. Dies führt zu einem tieferen Tracking Error gegenüber dem SPI.

Dr. Dunja Schwander, Geschäftsführerin der Helvetia Anlagestiftung erklärt: «Unsere innovativen Anlagegruppen Aktien Schweiz Smart Beta Dynamisch 50 und 100 kombinieren die Vorteile passiver Indexfonds mit der Dynamik und Flexibilität des aktiven Anlagemanagements. Dank der zugrundliegenden rendite- und risikobasierten Indexfonds bieten sie eine willkommene Diversifikation im Segment Aktien Schweiz und damit eine attraktive Ergänzung im Pensionskassenportfolio.»

Die Helvetia Anlagestiftung hat diese innovativen Anlagegruppen in enger Zusammenarbeit mit ihren Geschäftspartnern, der Notenstein Privatbank AG und der 1741 Asset Management AG entwickelt. Die 1741 Asset Management AG ist einer der führenden quantitativen Vermögensverwalter der Schweiz und William F. Sharpe Award Preisträger. Die Notenstein Privatbank AG, eine Tochter der Raiffeisen Schweiz, ist spezialisiert auf die Vermögensverwaltung für private und institutionelle Anleger mit nachhaltigen Anlagelösungen. Die Helvetia Anlagestiftung ist auf die Verwaltung indexierter Wertschriften- und Immobilienanlagegruppen für autonome und halbautonome Pensionskassen spezialisiert.

Zusätzliche Informationen zur Helvetia Anlagestiftung und den Anlagegruppen Aktien Schweiz Smart Beta Dynamisch 50 und 100 finden Sie im Internet unter www.helvetia-anlagestiftung.ch.

Haftungsausschluss

Dieses Dokument wurde von der Helvetia Gruppe erstellt und darf vom Empfänger ohne die Zustimmung der Helvetia Gruppe weder kopiert noch abgeändert, angeboten, verkauft oder sonstwie an Drittpersonen abgegeben werden. Es wurden alle zumutbaren Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die hier dargelegten Sachverhalte richtig und alle hier enthaltenen Meinungen fair und angemessen sind. Informationen und Zahlenangaben aus externen Quellen dürfen nicht als von der Helvetia Gruppe für richtig befunden oder bestätigt verstanden werden. Weder die Helvetia Gruppe als solche noch ihre Organe, leitenden Angestellten, Mitarbeiter und Berater oder sonstige Personen haften für Verluste, die mittelbar oder unmittelbar aus der Nutzung dieser Informationen erwachsen. Die in diesem Dokument dargelegten Fakten und Informationen sind möglichst aktuell, können sich aber in der Zukunft ändern. Sowohl die Helvetia Gruppe als solche als auch ihre Organe, leitenden Angestellten, Mitarbeiter und Berater oder sonstige Personen lehnen jede ausdrückliche oder implizite Haftung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen ab.

Dieses Dokument kann Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen im Zusammenhang mit der Helvetia Gruppe enthalten, die naturgemäss mit allgemeinen wie auch spezifischen Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, und es besteht die Gefahr, dass sich die Prognosen, Voraussagen, Pläne und anderen expliziten oder impliziten Inhalte zukunftsgerichteter Aussagen als unzutreffend herausstellen. Wir machen darauf aufmerksam, dass eine Reihe wichtiger Faktoren dazu beitragen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse in hohem Masse von den Plänen, Zielsetzungen, Erwartungen, Schätzungen und Absichten, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen. Zu diesen Faktoren gehören: (1) Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage namentlich auf den Märkten, auf denen wir tätig sind, (2) Entwicklung der Finanzmärkte, (3) Zinssatzänderungen, (4) Wechselkursfluktuationen, (5) Änderungen der Gesetze und Verordnungen einschliesslich der Rechnungslegungsgrundsätze und Bilanzierungspraktiken, (6) Risiken in Verbindung mit der Umsetzung unserer Geschäftsstrategien, (7) Häufigkeit, Umfang und allgemeine Entwicklung der Versicherungsfälle, (8) Sterblichkeits- und Morbiditätsrate,(9) Erneuerungs- und Verfallsraten von Policen sowie (10) Realisierung von Skalen- und Verbundeffekten. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass die vorstehende Liste wichtiger Faktoren nicht vollständig ist. Bei der Bewertung zukunftsgerichteter Aussagen sollten Sie daher die genannten Faktoren und andere Ungewissheiten sorgfältig prüfen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen gründen auf Informationen, die der Helvetia Gruppe am Tag ihrer Veröffentlichung zur Verfügung standen; die Helvetia Gruppe ist nur dann zur Aktualisierung dieser Aussagen verpflichtet, wenn die geltenden Gesetze dies verlangen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.