Dienstag, 12. Dezember 2017


Neuer Verwaltungsrat der Heimat Krankenkasse konstituiert sich

Beitragssatz bleibt stabil

Bielefeld, (lifePR) - Der Beitragssatz der Heimat Krankenkasse wird zum kommenden Jahreswechsel weiterhin stabil bleiben. Dies hat der neue Verwaltungsrat in seiner konstituierenden Sitzung vom 7. September 2017 beschlossen. Zu alternierenden Vorsitzenden wurden der Arbeitgebervertreter José Meine, Abteilungsleiter Personal bei der Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG in Bielefeld sowie der Versichertenvertreter Daniel Jost, Betriebsrat der Chemischen Fabrik Budenheim KG gewählt.

Mit insgesamt vier ordentlichen Arbeitgebervertretern und acht ordentlichen Versichertenvertretern wird der Verwaltungsrat in den nächsten Jahren die strategischen Planungen und Entscheidungen der Heimat Krankenkasse im Sinne der Solidargemeinschaft mitgestalten. In der Verwaltungsratssitzung verabschiedete die Heimat Krankenkasse fünf Mitglieder aus dem Ehrenamt: Rudolf Brixius, Werner Hagedorn, Werner Ludwig, Hermann Merz und Peter Seliger prägten über viele Jahre und Jahrzehnte die Geschicke der Krankenkasse. Seliger und Brixius setzten sich zudem im Widerspruchsausschuss für die Versicherten ein. Werner Hagedorn wurde in den 90er Jahren in den Verwaltungsrat der damaligen BKK Oetker berufen und engagierte sich seitdem als alternierender Vorsitzender des Verwaltungsrates.

"Alle fünf Mitglieder haben große und kleine Entwicklungen der Krankenkasse maßgeblich begleitet. Sie brachten ihren breiten beruflichen und gesellschaftlichen Erfahrungsschatz erfolgreich ein", würdigte Klemens Kläsener, Vorstand der Heimat Krankenkasse, das ehrenamtliche Engagement. Nicht zuletzt ihnen sei es zu verdanken, dass sich die Heimat Krankenkasse als finanzstarke und stabile Krankenkasse etablieren konnte.

"Dass dieser Einsatz Früchte trägt", zeigt sich auch aktuell wieder, ergänzt Kläsener: "Die Heimat Krankenkasse schloss das Haushaltsjahr 2016 mit einem Plus von knapp 4,1 Millionen Euro ab. Die Ausgaben beliefen sich auf 287,2 Millionen Euro. Dem standen Einnahmen von 291,3 Millionen Euro gegenüber. Die Halbjahresrechnung 2017 weist ebenfalls ein positives Ergebnis aus (+ 1,6 Millionen Euro). Auch der jüngst veröffentlichte Geschäftsbericht 2016 dokumentiert erneut die stabile wirtschaftliche Lage der Heimat Krankenkasse.

Vor dem Hintergrund der guten Finanzsituation beschloss der Verwaltungsrat schon jetzt, dass der Zusatzbeitrag der Heimat Krankenkasse zum Jahreswechsel 2017/2018 stabil bei 1,1 Prozent bleiben wird. Auch das überdurchschnittliche Service- und Leistungsangebot bleibt unverändert bestehen.

Zum Geschäftsbericht 2016: www.heimat-krankenkasse.de/geschaeftsbericht-2016 

Heimat Krankenkasse

Die Heimat Krankenkasse wurde am 01. Oktober 1952 von Rudolf August Oetker als gesetzliche Betriebskrankenkasse gegründet. Bis Ende 2011 war sie unter dem Namen BKK Dr. Oetker bekannt. Sie ist seit dem Jahr 2002 bundesweit geöffnet und erhielt 2012 ihren heutigen Namen Heimat Krankenkasse. Mit Hauptsitz in Bielefeld und weiteren Standorten in Budenheim, Hamburg, Wittlich und Wittenburg betreuen inzwischen rund 280 Beschäftigte über 150.000 Versicherte und Arbeitgeberkunden. Engagiert, leistungsstark und zuverlässig ist die Heimat Krankenkasse für jeden ihrer Versicherten da, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Dank attraktiver Leistungen und individuellem Service bietet die Heimat Krankenkasse vor allem eins: eine rundum gute und zuverlässige Versorgung. Und das alles bei einem fairen Beitragssatz von 15,7 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geschäftsjahr 2017: Gothaer stärkt Substanz und verbucht Digitalisierungs-Erfolge

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. Konzernjahresübe­rschuss steigt voraussichtlich um 1,2 Prozent auf 164 Mio. Euro Konzerneigenkap­ital wächst voraussichtlich um 5,4 Prozent...

Scheidungen sind nicht absetzbar

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

„Drum prüfe, wer sich ewig bindet“ dichtete dereinst Friedrich Schiller. Die Begründung lieferte er in dem Gedicht gleich mit: „Der Wahn ist...

Baudarlehen/Darlehenswiderruf – Zur Höhe der Nutzungsentschädigung

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Häufig wird im Rahmen der Rückabwicklung von Darlehen im Zuge des erklärten Darlehenswiderrufs – dies, weil die Bank eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung...

Disclaimer