Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159199

Girls' Day: HEAG mobilo zum achten Mal dabei

(lifePR) (Darmstadt, ) Elf Mädchen hatten zum Girls' Day am 22. April Gelegenheit, bei der HEAG mobilo Technikluft zu schnuppern. Die 11- bis 14-jährigen Schülerinnen hospitierten einen Tag lang auf dem Betriebshof am Böllenfalltor, um Einblick in die technischen Arbeitsfelder des Darmstädter Verkehrsunternehmens zu gewinnen. An verschiedenen Stationen wie Straßenbahn-, Omnibus- und Gleisbauwerkstatt sowie in der Verkehrsleitstelle standen die HEAG mobilo-Fachleute vor Ort kompetent den jungen Gäste Rede und Antwort.

Altersmäßig in Gruppen aufgeteilt lernten die Mädchen so unterschiedliche Berufe wie Energieelektronikerin, Leitstellendisponentin oder KFZ-Mechatronikerin kennen. Um dabei auf den richtigen Geschmack zu kommen, gab es für die Mädchen Gelegenheit, typische Tätigkeiten einmal selbst auszuprobieren. Einen Stern mit Leuchtdioden zu löten, einen Schlüsselanhänger zu fertigen oder an einem Fahrzeug selbst einmal die Zündkerzen zu wechseln, hat den Mädchen sichtlich Spaß gemacht.

Einige wollen ihre Eindrücke bei einem Praktikum bei der HEAG mobilo vertiefen. Manche kommen vielleicht noch einmal mit ihrer Schulklasse zu Besuch, denn Schülergruppen sind am Böllenfalltor regelmäßige Gäste. Gemeinsames Fazit der Teilnehmerinnen zum Girls' Day: "Cool, dass es so etwas gibt."

Die HEAG mobilo beteiligt sich dieses Jahr zum achten Mal am Girls' Day. Geschäftsführer Matthias Kalbfuss bewertet den Girls' Day auch aus Unternehmenssicht positiv: "Die meisten denken bei ÖPNV an Bus- oder Straßenbahnfahrer. Darüber hinaus beschäftigen wir jedoch zahlreiche Techniker, die sich außer um unsere Fahrzeuge zum Beispiel um die gesamte Infrastruktur kümmern. Dazu zählen unter anderem Fahrkartenautomaten, die dynamischen Anzeiger an den Haltestellen oder Signalanlagen. Vieles davon hat mit Elektrotechnik zu tun und verlangt eine entsprechende berufliche Qualifizierung, die Mädchen und Frauen für sich nur selten in Betracht ziehen. Die verschiedenen Übungen am Girls' Day sollen neugierig machen und die Mädchen ermutigen, auch männerspezifische Berufe zu ergreifen.

Natürlich werden unsere Girls Day-Teilnehmerinnen künftig auch den ÖPNV insgesamt mit anderen Augen sehen."

Neben den elf Mädchen waren in diesem Jahr erstmals auch sechs Jungen zu Gast, die sich ebenfalls begeistert zeigten. Vor allem das Fahren einer Straßenbahn fanden die Jungen "einfach toll".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit dem alten Handy Gutes tun

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Beim „Fest der weltweiten Kirche und Mission“ am Pfingstmontag (5. Juni 2017) sammelt der Trägerkreis der landesweiten „Handy-Aktion in Baden-Württemberg“...

Roadshow der Diakonie macht am 31. Mai 2017 an der Maria-Merian-Schule in Waiblingen Station

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 31. Mai 2017 an der Maria-Merian-Schule in Waiblingen Station. Mitarbeitende der Diakonie in Württemberg...

Friedensgottesdienste beim Evangelischen Kirchentag

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Während des Deutschen Evangelischen Kirchentags fanden in Berlin auch drei Friedensgottesdienst­e statt. Den Gottesdienst in der Zionskirche...

Disclaimer