HEAG spendet an Teestube "Konkret"

Hilfe für Menschen in Wohnungsnot, wieder zurück in die Gesellschaft zu finden

(lifePR) ( Darmstadt, )
 Die Zahl der Menschen in Wohnungsnot steigt. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe geht davon aus, dass sie bis 2018 deutschlandweit auf mehr als eine halbe Million anwachsen wird. Auch in sozialen Einrichtungen der Wissenschaftsstadt Darmstadt ist dieser Trend zu beobachten. „Der Beratungsbedarf für Wohnungslose nimmt enorm zu“, sagt Nicole Frölich von der Teestube „Konkret“. Die Sozialpädagogin leitet die Fachberatungsstelle für Männer und Frauen, die von Wohnungsnot und Armut betroffen sind. „Statt Weihnachtsgeschenke zu verschenken, haben wir uns entschlossen, zum Jahresende 2.000 Euro für Menschen zu spenden, die in Not geraten sind. Durch die Arbeit der Teestube wird wohnungslosen Personen vielfältige Hilfe geboten, damit diese wieder Fuß in der Gesellschaft fassen können“, sagen die HEAG-Vorstände Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend und Dr. Markus Hoschek. Das Selbstverständnis regionaler und gesellschaftlicher Verantwortung wurzelt tief im Unternehmen. Verantwortung übernehmen die HEAG und ihre Beschäftigten, indem sie sich in unterschiedlichen Projekten engagieren und Einrichtungen aus dem sozialen, kulturellen und Bildungsbereich sowie Sportvereine fördern. Bereits im August haben die Beschäftigten der HEAG eine Spende an die Malteser Migranten Medizin überreicht, die Menschen ohne Krankenversicherung ehrenamtlich medizinisch versorgt.

Menschen helfen und sie aktiv einbinden

Nicole Frölich freut sich über die Unterstützung der HEAG: „Fast täglich besuchen bis zu 100 Menschen die Teestube, um hier etwas zu essen, zu trinken, zu duschen oder ihre Wäsche zu waschen. Da sind zusätzliche Mittel sehr willkommen.“ Die Fachberatungsstelle in der Alicenstraße ist ein Tagestreff und bietet Frauen und Männern, die von Wohnungsnot betroffen sind, die Möglichkeit, ein Stück an der Gesellschaft teilzuhaben. Hier erhalten Hilfebedürftige aber vor allem auch Beratung und Rückhalt bei persönlichen, sozialrechtlichen und behördlichen Angelegenheiten sowie bei der Suche nach einer Wohnung und nach Arbeit. „Uns ist es wichtig, die Menschen dabei aktiv einzubinden, damit sie Verantwortung und Vertrauen in sich und ihre Kompetenzen entwickeln können“, erläutert Nicole Frölich.

„Die Arbeit, die das Team der Teestube leistet, ist bemerkenswert und ein wichtiger Beitrag für unsere Gesellschaft“, so Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend und Dr. Markus Hoschek. „Mit der Spende will die HEAG nicht nur eine finanzielle Unterstützung bieten. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, damit mehr Öffentlichkeit für bedeutende Einrichtungen und Initiativen wie die Fachberatungsstelle für Wohnungslose oder die Malteser Migranten Medizin zu schaffen.“

Weitere Informationen zur Beratungsstelle finden Sie hier: http://www.dw-darmstadt.de/einrichtungen/fachberatungsstelle-teestube-konkret.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.