Ehe mit Einbruch - Hochzeit ohne Geschenke

(lifePR) ( Hannover, )
"Vorm Altar von Dieben heimgesucht", "Böse Überraschung für ein frisch vermähltes Paar", "Während der Feier Wagen leer geräumt", so oder ähnlich lauten immer wieder die Schlagzeilen. Einbrecher haben ein neues Ziel für sich entdeckt: Autos und Wohnungen bei Familienfeiern.

Die aktuellen Zahlen vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) lassen aufhorchen: Allein im zurückliegenden Jahr gab es bundesweit 150.000 Einbrüche, die versichert waren. Innerhalb der vergangenen vier Jahre hat die Zahl der Schäden um rund 35 Prozent zugenommen.

Einbruch in Haus oder Wohnung

Während aushäusiger Feierlichkeiten nutzen Diebe die Gelegenheit, in das Haus oder die Wohnung einzubrechen. Frank Manekeller, Schadenleiter bei der HDI Versicherung AG, rät eindringlich: "Brautpaare sollten keine Anschrift oder Tagesadresse in Hochzeitsanzeigen nennen. Trotz aller Vorfreude sollte das Paar auch auf die Ankündigung der bevorstehenden Hochzeitsreise in Online-Netzwerken verzichten." Wenn es dennoch zur bösen Überraschung kommt: Eine Hausratversicherung kommt für Schäden auf, die entstehen, wenn eingebrochen wird. Hierunter fallen auch solche, die als Folge eines versicherten Einbruchdiebstahls entstehen, beispielsweise, wenn der Einbrecher vorsätzlich Sachen zerstört oder beschädigt.

Autoknacker

Auf dem Parkplatz vor der Kirche, dem Standesamt oder auch dem Festsaal: Hier haben es die Autoknacker auf die Geschenke abgesehen. Denn in Umschlägen oder Blumengebinden liegen Geldscheine quasi griffbereit. Der Diebstahl von persönlichen Gegenständen oder Wertsachen aus verschlossenen Kraftfahrzeugen ist jedoch in der Regel weder über die Hausrat- noch über die Teilkaskoversicherung des Fahrzeugs versichert. HDI Experte Frank Manekeller: "Wertsachen, Handtaschen, Mobiltelefone oder Notebooks und Tablets sollten nie im Wagen zurückgelassen werden. Selbst Kleidung ist im Auto nicht sicher. Auch der Kofferraum eignet sich hierfür nicht als Versteck."

Anlagen

Einbruchsversuch http://www.hdi.de/docs/pressemeldungen/2014/anlagen/Einbruchsversuch.jpg Hände mit Brautstrauß http://www.hdi.de/docs/pressemeldungen/2014/anlagen/Hochzeit_Haende.jpg

Themendienst Hochzeit:

- Ehe mit Einbruch
- Hochzeit ohne Geschenke
- Gute Wünsche in den Himmel schicken
- Betrunkener Partygast - Fürsorge ist Pflicht
- Risiken während einer Feier
- Versicherungen für die Zweisamkeit
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.