HCI Capital AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Stärkung des Eigenkapitals um rund 11 Millionen Euro / Eigenkapitalquote steigt auf rund 54 Prozent / Finanzielle Neuordnung vollständig abgeschlossen

(lifePR) ( Hamburg, )
Die HCI Capital AG hat ihre Kapitalerhöhung abgeschlossen. Innerhalb der Bezugsfrist vom 16. Mai 2011 bis 30. Mai 2011 wurden alle neuen Aktien von HCI Aktionären gezeichnet. Der Mittelzufluss für die Gesellschaft beträgt rund 11 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote der HCI Gruppe erhöht sich damit in der Konzernbilanz auf rund 54 Prozent. Gleichzeitig schließt die HCI Capital AG damit die finanzielle Neuordnung des Konzerns vollständig ab. Bereits im August 2010 hatte die HCI Gruppe die Enthaftung von allen wesentlichen Eventualverbindlichkeiten sowie die Wandlung von Bankverbindlichkeiten in Eigenkapital durchgeführt.

Die HCI Capital AG hat ihr Grundkapital gegen Bareinlage durch die Ausgabe von 7.338.529 neuen Aktien erhöht. Das Grundkapital steigt dadurch von 29.354.116 Euro auf 36.692.645 Euro. Bei einem Bezugspreis für die neuen Aktien von 1,50 Euro hat die HCI Capital AG einen Bruttoemissionserlös von rund 11 Millionen Euro erzielt. Damit erhöht sich das bilanzielle Eigenkapital der HCI Gruppe auf Basis der Zahlen zum 31. März 2011 von 44,4 Millionen Euro auf rund 55,4 Millionen Euro und die Eigenkapitalquote von 43,3 Prozent auf rund 54 Prozent.

"Der vollständige Abschluss der finanziellen Neuordnung der HCI Gruppe ist ein Meilenstein für das Unternehmen", sagt Dr. Ralf Friedrichs, Vorsitzender des Vorstands der HCI Capital AG. "Wir haben unsere Verbindlichkeiten auf ein tragfähiges Niveau reduziert, die Eigenkapitalbasis substanziell gestärkt und damit den notwendigen Spielraum für attraktive neue Fondsangebote geschaffen. Wir danken unseren Aktionären für ihr Vertrauen in das Potenzial der HCI."

Neben den Großaktionären MPC Capital AG und Döhle Gruppe, die das Gesamtvolumen der Kapitalerhöhung garantiert hatten, haben sich in erheblichem Umfang auch Aktionäre des Streubesitzes an der Kapitalerhöhung beteiligt: Rund 40 Prozent des Streubesitzes haben neue Aktien über Bezugs- und Mehrbezugsrechte erworben. Einschließlich der geplanten Umverteilung von Aktien unter den Hauptgesellschaftern ist vorgesehen, dass die MPC Capital AG und die Döhle Gruppe zukünftig jeweils 25,58 Prozent bzw. auf Basis einer Poolvereinbarung gemeinsam 51,16 Prozent der Anteile an der HCI Capital AG halten. Der Anteil der HSH Nordbank AG wird sich dann auf 19,90 Prozent belaufen. Auf den Streubesitz entfallen 28,94 Prozent.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.