HCI Capital AG: positive Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2014; neue Betätigungsfelder für 2015 geplant

(lifePR) ( Hamburg, )
.
- Betriebsergebnis auf 3,0 Mio. EUR gestiegen
- weitere Kosteneinsparungen über 3,9 Mio. EUR realisiert
- erstmals 2.500 TEU Containerschiff als reines Eigeninvestment erworben

Die HCI Capital AG hat im Geschäftsjahr 2014 trotz notwendiger Wertkorrekturen ein positives Konzernergebnis von rund 0,1 Mio. EUR erzielt. Das Betriebsergebnis stieg gegenüber dem Vorjahr um rund 0,6 Mio. EUR auf 3,0 Mio. EUR.

Das anhaltend herausfordernde Marktumfeld hat im Geschäftsjahr 2014 erhebliche Wertberichtigungen auf Beteiligungen und Forderungen sowie die Bildung von Rückstellungen erforderlich gemacht. Trotz marktbedingter Auswirkungen wurde per 31.12.2014 ein Konzernergebnis nach Steuern von rund 0,1 Mio. EUR (Vorjahr: 0,4 Mio. EUR) erzielt. Die Personal- und Sachkosten konnten im Berichtszeitraum um weitere rund 3,9 Mio. EUR reduziert werden. Die Umsatzerlöse im Jahr 2014 betrugen 19,7 Mio. EUR. Das finanzielle Fundament der HCI Gruppe erweist sich als solide. Die liquiden Mittel beliefen sich per 31.12.2014 auf rund 20,3 Mio. EUR, die Eigenkapitalquote betrug 34,9 %.

Engagement in neuen Betätigungsfeldern und Erwerb erstes Schiff als Eigeninvestment

Der Fokus der Geschäftstätigkeit der HCI Gruppe lag im Geschäftsjahr 2014 zunächst auf der Sicherung der über 200 Bestandfonds. Gleichzeitig hat sich die Gruppe auf die regulatorischen Anforderungen eingestellt, die aus der Umsetzung der AIFM-Richtlinie in nationales Recht erforderlich geworden sind. So wurde im Geschäftsjahr 2014 ein entsprechender Erlaubnisantrag bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht eingereicht, mit dessen Zulassung im ersten Halbjahr 2015 zu rechnen ist.

Neben dem klassischen Geschäft als Emissionshaus wurde im Jahr 2014 intensiv an der strategischen Ausrichtung und der Prüfung weiterer Betätigungsfelder sowie verschiedener Opportunitäten gearbeitet. Im Rahmen des bestehenden Geschäftsmodells ist geplant, die Kompetenz der HCI Gruppe im Bereich Asset Management sowie bei maritimen Dienstleistungen weiter auszubauen. In diesem Zusammenhang arbeitet die HCI Gruppe mit Partnern an Investitionen in Schiffsportfolios. Ziel ist es, in Zukunft deutlich stärker als bisher Teile der Wertschöpfungskette des operativen Schiffsbetriebs abbilden zu können. So hat die HCI Gruppe Anfang 2015 erstmals ein gebrauchtes 2.500 TEU Containerschiff als reines Eigeninvestment erworben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.