Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 538507

HCI Capital AG: positive Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2014; neue Betätigungsfelder für 2015 geplant

Hamburg, (lifePR) - .
- Betriebsergebnis auf 3,0 Mio. EUR gestiegen
- weitere Kosteneinsparungen über 3,9 Mio. EUR realisiert
- erstmals 2.500 TEU Containerschiff als reines Eigeninvestment erworben

Die HCI Capital AG hat im Geschäftsjahr 2014 trotz notwendiger Wertkorrekturen ein positives Konzernergebnis von rund 0,1 Mio. EUR erzielt. Das Betriebsergebnis stieg gegenüber dem Vorjahr um rund 0,6 Mio. EUR auf 3,0 Mio. EUR.

Das anhaltend herausfordernde Marktumfeld hat im Geschäftsjahr 2014 erhebliche Wertberichtigungen auf Beteiligungen und Forderungen sowie die Bildung von Rückstellungen erforderlich gemacht. Trotz marktbedingter Auswirkungen wurde per 31.12.2014 ein Konzernergebnis nach Steuern von rund 0,1 Mio. EUR (Vorjahr: 0,4 Mio. EUR) erzielt. Die Personal- und Sachkosten konnten im Berichtszeitraum um weitere rund 3,9 Mio. EUR reduziert werden. Die Umsatzerlöse im Jahr 2014 betrugen 19,7 Mio. EUR. Das finanzielle Fundament der HCI Gruppe erweist sich als solide. Die liquiden Mittel beliefen sich per 31.12.2014 auf rund 20,3 Mio. EUR, die Eigenkapitalquote betrug 34,9 %.

Engagement in neuen Betätigungsfeldern und Erwerb erstes Schiff als Eigeninvestment

Der Fokus der Geschäftstätigkeit der HCI Gruppe lag im Geschäftsjahr 2014 zunächst auf der Sicherung der über 200 Bestandfonds. Gleichzeitig hat sich die Gruppe auf die regulatorischen Anforderungen eingestellt, die aus der Umsetzung der AIFM-Richtlinie in nationales Recht erforderlich geworden sind. So wurde im Geschäftsjahr 2014 ein entsprechender Erlaubnisantrag bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht eingereicht, mit dessen Zulassung im ersten Halbjahr 2015 zu rechnen ist.

Neben dem klassischen Geschäft als Emissionshaus wurde im Jahr 2014 intensiv an der strategischen Ausrichtung und der Prüfung weiterer Betätigungsfelder sowie verschiedener Opportunitäten gearbeitet. Im Rahmen des bestehenden Geschäftsmodells ist geplant, die Kompetenz der HCI Gruppe im Bereich Asset Management sowie bei maritimen Dienstleistungen weiter auszubauen. In diesem Zusammenhang arbeitet die HCI Gruppe mit Partnern an Investitionen in Schiffsportfolios. Ziel ist es, in Zukunft deutlich stärker als bisher Teile der Wertschöpfungskette des operativen Schiffsbetriebs abbilden zu können. So hat die HCI Gruppe Anfang 2015 erstmals ein gebrauchtes 2.500 TEU Containerschiff als reines Eigeninvestment erworben.

Ernst Russ AG

Die HCI Gruppe konzipiert und managt sachwertbasierte Anlageprodukte und Investitionen mit Schwerpunkt im Bereich maritimer Assets. Seit 1985 hat die HCI Gruppe ein Gesamtinvestitionsvolumen von über 15 Mrd. EUR mit mehr als 6 Mrd. EUR Eigenkapital in 526 Emissionen realisiert. Rund 110.000 Anleger haben vor allem in die Bereiche Schiffe, Immobilien und Energie investiert. HCI betreut die Angebote über die gesamte Wertschöpfungskette: von der Akquisition und der Anbindung von Investitionsobjekten über die Konzeption und den Vertrieb bis zum After Sales Service, der ein aktives Asset Management sowie die treuhänderische Anteilsverwaltung umfasst.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

ROLAND LawGuide: Neues Produkt schließt Lücke im Angebot der Rechtsschutz-Versicherer

, Finanzen & Versicherungen, ROLAND-Gruppe

ROLAND LawGuide sichert alle rechtlichen Fragen des Lebens ab – durch  telefonische Rechtsberatung, Konfliktlösung und Mediation. Der Fokus...

Zahnlücken sollen keine Lücken ins Budget reißen

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Hätte der Mensch Zähne wie der Hai, hieße es bei Zahnschäden: einfach abwarten, bis sich die neu nachgewachsene Zahnreihe aus dem Kiefer herausbildet....

Disclaimer