Kauf und Verkauf von Grundstücken durch eine GbR erleichtert

Jeder Gesellschafter muss ins Grundbuch eingetragen werden

(lifePR) ( Berlin, )
Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR) wird ab sofort der Kauf und Verkauf von Grundstücken erleichtert. Auf eine entsprechende Gesetzesänderung weist die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund Deutschland hin. Wenn eine GbR Grundstückseigentümerin ist, müssen ab sofort die Gesellschafter der GbR im Grundbuch eingetragen werden. Dies gilt auch bei einem Wechsel der Gesellschafter. So kann dem Grundbuch immer entnommen werden, welche Personen über die Grundstücksrechte einer GbR verfügen.

Nach Angaben von Haus & Grund wurde diese Gesetzesänderung aufgrund einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs im Dezember 2008 notwendig: Bisher musste die GbR immer selbst als Grundeigentümerin ins Grundbuch eingetragen werden. Die Aufzählung der Gesellschafter im Grundbuch hatte nur eine beschreibende Funktion. Als Folge dieser Regelung konnte beim Verkauf von Grundstücken einer GbR nicht mehr ohne weiteres nachgewiesen werden, wer zum Verkauf berechtigt war. Die für einen Erwerb von Grundstücken notwendigen Eintragungen in die Grundbücher konnten nicht erfolgen. Als Konsequenz kam der Kauf und Verkauf von Grundstücken durch GbR in der Vergangenheit zum Erliegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.