Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138434

Drei Viertel aller Wohnungen vor 1979 gebaut

Anpassung der Wohnungen an den demografischen Wandel notwendig

(lifePR) (Berlin, ) Drei Viertel aller Wohnungen in Deutschland entstanden vor der zweiten Ölkrise 1979. Nur 13 Prozent der Wohnungen wurden nach der Wiedervereinigung gebaut. Dies berichtet die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund Deutschland unter Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes.

Laut Haus & Grund spielte energieeffizientes Bauen vor den Ölkrisen der 1970er Jahre noch keine Rolle. Hinzu komme, dass die Wohnungen in der Masse auf die damals vorherrschende klassische vierköpfige Familie zugeschnitten seien. Der Trend gehe in den kommenden Jahren und Jahrzehnten aber immer mehr zu energieeffizienten Wohngebäuden und zu immer kleineren Haushalten. "Hier werden in der Zukunft hohe Investitionen der Eigentümer notwendig, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Nur wenn der Staat Hemmnisse im Miet- und Steuerrecht abbaut sowie die Steuer- und Abgabenbelastung senkt, können die Eigentümer diese Herausforderung meistern und eine angemessene Wohnraumversorgung auch in Zukunft sicherstellen", sagte Haus & Grund-Präsident Rolf Kornemann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausgezeichnet! Coco ist Gewinner des German Design Award 2017

, Bauen & Wohnen, burgbad GmbH

Nicht im „kleinen Schwarzen“, sondern im schlichten, matt-grauen Outfit gelang es der neuen Kollektion des Badmöbel-Spezialisten burgbad, die...

Individuelle Badinspirationen auf SPLASH-Bad entdecken

, Bauen & Wohnen, SPLASH Büro

Ob die edle Klassik des British Empire, cooles Industrieloft-Flair oder ein Freundinnenbad mit Plüschcharakter – das Trendsetter-Badmagazin SPLASH...

Bravouröser Messeauftritt zum Jahresauftakt

, Bauen & Wohnen, INTHERMO GmbH

Bis ins Detail durchdachte Fassadendämmsysteme für Zimmereibetriebe, Fertighaushersteller und den anspruchsvollen Ingenieurholzbau, ein programmierter...

Disclaimer