Sonntag, 26. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61082

BGH erleichtert Sonderkündigungsrecht für Vermieter

Vereinfachte Kündigung des Mieters im Wohnhaus des Vermieters

(lifePR) (Berlin, ) Vermieter können vom Sonderkündigungsrecht für eine zweite Wohnung in dem von ihnen selbst genutzten Haus auch dann Gebrauch machen, wenn neben diesen beiden Wohnungen noch Gewerberäumlichkeiten oder andere einzelne Zimmer vorhanden sind. Auf eine entsprechende Entscheidung des Bundesgerichtshofes vom 25. Juni 2008 weist die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund hin (Az. VIII ZR 307/07).

Mit diesem Urteil folgt der Bundesgerichtshof dem Willen des Gesetzgebers, der eine Erleichterung der Kündigung von Wohnraum in der vom Eigentümer selbst bewohnten Immobilie mit der Mietrechtsreform 2001 erreichen wollte. Aufgrund der räumlichen Nähe hat der Vermieter vereinfachte Möglichkeiten zur Kündigung. Dieses gilt auch dann, wenn Mieter und Vermieter keine gemeinsam genutzten Räume und Flächen, wie etwa ein Treppenhaus oder einen Hauseingang, haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Auch zwei Arbeitszimmer steuerlich absetzbar?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Nach Auskunft der ARAG Experten können Arbeitnehmer, denen vom Chef kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt wird, Aufwendungen für das...

Testament nicht per E-Mail widerrufen

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

ARAG Experten weisen darauf hin, dass Erblasser ein Testament nicht einfach per E-Mail widerrufen können. Zwar ist es grundsätzlich möglich,...

Diesel-Diebstahl mit Folgen

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

In Zeiten, in denen Tanken schon fast Luxus ist, ist der Diebstahl von Kraftstoff keine Seltenheit. Doch wer kommt für die Reinigung von ausgelaufenem...

Disclaimer