Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61082

BGH erleichtert Sonderkündigungsrecht für Vermieter

Vereinfachte Kündigung des Mieters im Wohnhaus des Vermieters

Berlin, (lifePR) - Vermieter können vom Sonderkündigungsrecht für eine zweite Wohnung in dem von ihnen selbst genutzten Haus auch dann Gebrauch machen, wenn neben diesen beiden Wohnungen noch Gewerberäumlichkeiten oder andere einzelne Zimmer vorhanden sind. Auf eine entsprechende Entscheidung des Bundesgerichtshofes vom 25. Juni 2008 weist die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund hin (Az. VIII ZR 307/07).

Mit diesem Urteil folgt der Bundesgerichtshof dem Willen des Gesetzgebers, der eine Erleichterung der Kündigung von Wohnraum in der vom Eigentümer selbst bewohnten Immobilie mit der Mietrechtsreform 2001 erreichen wollte. Aufgrund der räumlichen Nähe hat der Vermieter vereinfachte Möglichkeiten zur Kündigung. Dieses gilt auch dann, wenn Mieter und Vermieter keine gemeinsam genutzten Räume und Flächen, wie etwa ein Treppenhaus oder einen Hauseingang, haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Umfrage: Finanzstärke und Beratung - darauf achten die Bundesbürger bei der Altersvorsorge

, Verbraucher & Recht, Lebensversicherung von 1871 a.G. München

Altersvorsorge ist ein langlaufender Vertrag. Entsprechend genau schauen die Bundesbürger auf die Finanzstärke des ausgewählten Versicherers:...

Nachbars Laub im eigenen Garten

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Die meisten Menschen erfreuen sich im Herbst an den golden gefärbten Blättern – solange diese noch an den Bäumen hängen. Die Begeisterung lässt...

Mobile Payment: Bezahlen mit dem Handy

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Mobile Payment – oder kurz mPayment – ist eine denkbar einfache Zahlungsmethode: Anstatt an der Kasse nach Bargeld oder EC-Karte zu kramen, bezahlt...

Disclaimer