Dienstag, 14. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 497657

PLAN IT 3C @ WM 2014: Öffentliches Fotoshooting für weltweiten Respekt, Toleranz und soziales Engagement am Brandenburger Tor

Berlin, (lifePR) - Anlässlich der WM 2014 setzen auf Einladung der Plattform PLAN IT 3C prominente Sportler und Künstler ihr Zeichen für mehr gesellschaftliches Engagement und Miteinander und laden BürgerInnen und Organisationen zum großen Mitmach-Foto am Brandenburger Tor.

Am Freitag, dem 11. Juli 2014 um 12 Uhr, treffen sich engagierte Prominente und BürgerInnen auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor für ein Gruppenfoto, um gemeinsam für mehr Respekt und Toleranz, mehr Umweltschutz und mehr gesellschaftliches Engagement zu werben. Über ihre Professionen hinaus stehen auch sie für die Vision einer globalen Balance. Sie sind sich einig, dass noch mehr getan werden muss, dass sich jede Mitbürgerin und jeder Mitbürger für die Belange des gesellschaftlichen Lebens und globalen Miteinanders engagieren muss. Letztlich, so die Kernaussage der Aktion, erteilen gemeinnützig aktive Menschen rechtsextremen Bauernfängern eine klare Absage.

Mitmach-Aufruf für Menschen und Organisationen

Mit der Kundgebung und dem gemeinsamen Fototermin ruft "PLAN IT 3C" BürgerInnen und Organisationen zum Mitmachen auf, um sich und ihr Projekt auf der gemeinsamen Plattform zu präsentieren und von den Synergien eines weitreichenden Netzwerkes zu profitieren. Mit ihrer Teilnahme sollen auch sie auf einfache Weise ihr ganz persönliches Zeichen für mehr gesellschaftliches Engagement und Mitbestimmung setzen. Wer zum Kundgebungstermin nicht erscheinen kann, ist eingeladen, ein Foto oder Video auf der "PLAN IT 3C"-Facebook-Seite zu posten und zu schreiben, für welche Themen er/sie sich begeistert oder bereits aktiv einsetzt. Auch ist jeder willkommen, das für das am Jahresende geplante Auftaktevent von "PLAN IT 3C" mit vorzubereiten.

Unterstützung von Organisationen und Prominenten

Als Botschafter und Vertreter von Organisationen haben Ihre Unterstützung von "PLAN IT 3C" zugesagt: Prince Boateng, Johnny Strange (Afrika Rise / Luftpost für Afrika / Culcha Candela), Europäische Bürgerinitiative für Medienpluralismus, Robert Förstemann (Radsport-Weltmeister und Bronzemedaillengewinner), Pierre Senska (Paracycling-Weltmeister), Tino Thömel (Loiret de Cher / Gesamtsieger Radsport), Guido Fulst (Olympiasieger und Weltmeister im Bahnradsport) Max Walsleben ( Deutscher Meister im Cross), Maximilian Werda (Tour of Malopolska / Gesamtsieger Radsport) u.v.a. als Botschafter von "Sport Revivals", der neuen Plattform für Breitensport in Deutschland.

Startschuss für Sport Revivals und "Luftpost für Afrika"

Der Kundgebungstermin ist zugleich Auftakt des Sportlernetzwerkes "Sport Revivals" und Ankündigung ihrer Demo "Radfahren gegen das Vergessen" am 13. September 2014, die an den in Berlin zahlreich vorhandenen "Stolpersteinen" vorbeiführen soll. Zusammen mit den Radprofis und den Initiatoren der "Stolpersteine" soll an das Schicksal jener Menschen erinnert werden, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, vertrieben, deportiert, in den Suizid getrieben oder ermordet wurden. Diese ganz besonders bewegte Demonstration ist nicht nur ein Erinnern an die Opfer der NS-Zeit, sondern darüber hinaus ein mahnender Aufruf, in Anbetracht "moderner" Diskriminierungen und den gewalttätigen sowie auch subtilen Übergriffen gegenüber Minderheiten und Andersdenkenden nicht die Augen zu verschließen, sondern zu handeln.

Im Rahmen des Shootingtermins soll gleichzeitig auf die bundesweite Schüler-Kampagne "Luftpost für Afrika" aufmerksam gemacht werden. Bereits zum dritten Mal werden Schüler und Schülerinnen eingeladen an der Spendenaktion teilzunehmen und bunte Luftballons mit Postkarten in den Himmel steigen zu lassen. Damit soll auf das herrschende Bildungsungleichgewicht hingewiesen und SchülerInnen in Afrika unterstützt werden. Der Erlös der Aktion geht zu 100 Prozent an den gemeinnützigen Verein Afrika Rise e.V., den Johnny Strange von der Band Culcha Candela 2008 gegründet hat. Ziel des Berliner Vereins ist es, Jungs und Mädchen in Afrika, vor allem Uganda, den Zugang zu Bildung zu ermöglichen, indem lokale Bildungseinrichtungen unterstützt werden.

Haus der Demokratie und Menschenrechte

PLAN IT 3C Congress, Concert & Culture verfolgt das Ziel als Plattform und Lobby für engagierte Menschen die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Konzepte zu verwirklichen und die globale Schieflage zu korrigieren. Besonderes Augenmerk gilt dabei jungen Menschen, der "Next Generation". Das Konzept "Campaigning, Congress & Culture" ist einfach zu adaptieren und kann und soll sich - auch dank der sozialen Medien - schnell über den gesamten Globus verbreiten. PLAN IT 3C setzt sie auf die Unterstützung von Partnern und Persönlichkeiten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Die Voraussetzungen Berlins als Ausgangsort und Impulsgeber dieser Bewegung sind ideal - politisch, kulturell und gesellschaftlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Filmpremiere "Eine Region lebt Demokratie"

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Wie funktioniert eigentlich Beteiligung? Sind Freiheit, Mitspracherechte und Demokratie selbstverständlich? Wie wird Demokratie gestärkt? Antworten...

Stadtführung mit Spielecharakter: Auf virtueller Punktejagd mit der Stempelpass-App

, Medien & Kommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Eine Stadt oder Region kennenlernen und dabei Spaß haben - so lautet das Motto der neu entwickelten Stempelpass-App des Bad Homburger Medien-...

Spezialauftrag für Kommissar Kämp, Lob des scharfsinnigen Zensors und 31 Frauen-Geschichten - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Dieser Newsletter beginnt mit einer Neuerscheinung – nicht als gedrucktes Buch, sondern als E-Book. Denn der erste von fünf Deals der Woche,...

Disclaimer