Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 661237

Wiederholter Rauschgiftschmuggel am Flughafen

Zöllner am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden beschlagnahmen 3,5 kg Marihuana

Rheinmünster, (lifePR) - Zwei Mal ist im Juni am Baden-Airpark der Versuch, Marihuana nach Deutschland einzuschmuggeln, fehlgeschlagen. Beide Male entdeckten die am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden eingesetzten Zöllner das Rauschgift im Gepäck von aus Spanien einreisenden Männern.

Im ersten Fall handelte es sich um knapp 1,6 kg, im zweiten um gut 1,9 kg der verbotenen Droge mit einem Marktwert von insgesamt rund 28.000 Euro.

Beide Täter, ein 26-jähriger Spanier und ein 24-jähriger Gambier, wurden von den Zollbeamten vorläufig festgenommen und sitzen derzeit noch in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen durch das Zollfahndungsamt Stuttgart dauern in beiden Fällen an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Anleger des ICO der Envion AG weiter irritiert

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Nur einen Tag vor dem Termin zur Gerichtsverhandlung vor dem Landgericht Berlin, wendet sich der Vorstand der Envion AG, Herr Matthias W. am...

Dentaprime-Zahnklinik ruft neues Projekt ins Leben!

, Verbraucher & Recht, SWISS Dentaprime

Viele der neuen und angehenden Patienten der Dentaprime-Zahnklinik fragen danach, wie sie sich nach Abschluss der Behandlung fühlen werden. Das...

Hinweis auf Nachtfahrtzeiten erforderlich

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Fernbusreisende müssen deutlich auf Fahrzeiten über Nacht hingewiesen werden. In einem nun verhandelten Fall buchte die spätere Klägerin für...

Disclaimer