lifePR
Pressemitteilung BoxID: 607097 (Hatje Cantz Verlag GmbH)
  • Hatje Cantz Verlag GmbH
  • Mommsenstraße 27
  • 10629 Berlin
  • http://www.hatjecantz.de
  • Ansprechpartner
  • Sara Buschmann
  • +49 (30) 3464678-08

Hölzerne Meisterwerke aus dem 16. bis 20. Jahrhundert vorgestellt in einem Kunstwerk der Gegenwart

Ydessa Hendeles

(lifePR) (Ostfildern, ) Das Künstlerbuch From her wooden sleep… widmet sich der gleichnamigen Arbeit der kanadischen Künstlerin Ydessa Hendeles. Feinfühlig und liebevoll von Hendeles selbst choreografiert, versammelt diese beeindruckende Publikation mehr als 440 Aufnahmen ihres »Tableau vivant« mit rund 150 antiken Gliederpuppen. Detaillierte Begleittexte liefern Informationen zum (kunst-)historischen Hintergrund der Holzfiguren sowie zu Hendeles‘ kuratorischer Annährung an diese bislang unbeachteten Artefakte.

Ydessa Hendeles ist Kunsthistorikerin, Kuratorin, Künstlerin und vor allem Sammlerin. Zwei Jahrzehnte lang trug sie Gliederpuppen aus den Jahren 1520 bis 1930 zusammen, katalogisierte sie und recherchierte ihre individuelle Geschichte. Hendeles ist bekannt für ihre Akribie und die unnachgiebige Hingabe bei der Erschaffung ihrer Werke. Ihre psychologisch aufgeladenen, raumgreifenden Kompositionen, die Artefakte und Fundstücke als individuelle Kunstwerke inszenieren und sich stets kritisch mit aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen, haben heute einen festen Platz un der zeitgenössischen Kunst.

In der Installation From her wooden sleep… bringt Hendeles ihre gesammelten Gliederpuppen erstmalig miteinander in Verbindung und ordnet sie einander zu: So werden beispielsweise identische Modelle als Zwillinge gruppiert, Figuren mit vergleichbaren Merkmalen bilden Geschwister- oder Familienverbände und dem Originalkontext entzogene, neu zugeordnete Objects Trouvés rücken die Puppen in szenische Kontexte. Hendeles‘ hölzerne Gesellschaft umfasst rund 150 Puppenfiguren in verschiedenster Größe und Machart. Ob handteller- oder lebensgroß, abstrahiert gearbeitet oder detailgetreu dem menschlichen Körper nachempfunden, koloriert oder naturbelassen, Kinderspielzeug ist ebenso Bestandteil der Sammlung wie anatomische Figuren oder Künstler- und Schneiderpuppen.

Hendeles hat in ihrer Installation ein lebensgroßes Puppenmodell frontal vor die Gesellschaft positioniert, während alle anderen Figuren ein stummes Auditorum bilden. Sitzend, an Wände gelehnt, auf Tischen liegend und stehend in Vitrinen arrangiert, scheinen sie starr und unversöhnlich einer Botschaft zu lauschen – gespenstisch anmutend und doch berauschend schön. Als wichtiger Bestandteil der Ausstellung ermöglichen historische Wandspiegel zahlreiche Perspektivwechsel und mannigfache Blickwinkel: Die so entstehenden Querverbindungen zwischen den einzelnen Elementen eröffnen weitere, vollumfänglich nur schwer zu erfassende Dimensionen. From her wooden sleep… ist eine Auseinandersetzung mit Sichtweisen und eine kuratorische Annährung an die Themenkomplexe Differenz, Diversität und Gruppendynamik.

Um den zahlreichen Details der Installation, die zuletzt im Theater des Londoner ICA ausgestellt war und noch bis Oktober im Tel Aviv Museum of Art zu sehen ist, gerecht zu werden, hat Hendeles nun gemeinsam mit Hatje Cantz dieses beeindruckende, knapp 500 Seiten starke Künstlerbuch kreiert: 440 Abbildungen aus unterschiedlichsten Winkeln, in der Totalen sowie im kleinsten Ausschnitt, machen das faszinierende »Tableau vivant« From her wooden sleep… dem Leser nun erstmals in seiner gesamten Dimension zugänglich. So finden sich auch Auszüge aus dem 1895 erschienenen Kinderbuch The Adventures of Two Dutch Dolls and a Golliwogg von Florence K. Upton, das Hendeles während ihrer Arbeit und zu dem Ausstellungs- und Buchtitel inspiriert hat, in dem Buch wieder. Außerdem ist eine Musik-CD enthalten, die das Klavierstück Golliwogg‘s Cakewalk enthält: Das von Claude Debussy komponierte Stück basiert ebenfalls auf Uptons Kinderbuch und läuft während der Schau im Ausstellungsraum in Dauerschleife. Im Anhang findet der Leser darüber hinaus von der Künstlerin zusammengestellte Erläuterungen zu ihrer kuratorischen Herangehensweise sowie (kunst-)historische Hintergrundtexte und Details zur Herkunft der Gliederpuppen.

Das Künstlerbuch ist ein Ganzleinenband, der auf Vorder- und Rückseite eingelassene Titelschilder aufweist. Cover und Spine ziert eine rote Titelstickerei, die der Originalschriftzeile From her wooden sleep… aus dem Kinderbuch nachempfunden ist. Der Schriftzug wurde Buchstabe für Buchstabe im Vorfeld auf das Leinen aufgebracht, mit dem das Buch erst in der Folge bezogen wurde. Der insgesamt herstellerisch sehr aufwendige und teils händische Produktionsprozess des Buches wurde von der Künsterlin während der gesamten Entstehungsphase eng begleitet. Projekte dieser Art gehören zur Königsdisziplin der Hatje Cantz-Buchherstellung. Technisch komplexe Anforderungen, die individuelle Vorstellungen von Künstlern realisieren, sind für die Verlagsmitarbeiter besondere Herausforderungen, denen sie sich versiert mit viel Hingabe und Leidenschaft widmen.

ÜBER HATJE CANTZ

Hatje Cantz ist ein international wegweisender Fachverlag für Kunst, Architektur und Fotografie. Seit 1945 produziert und verlegt Hatje Cantz mit fundierter Expertise, Begeisterung für das Handwerk und einem konsequent hohen Qualitätsanspruch individuelle Publikationen. Aktuell erscheinen jährlich rund 200 neue Titel im Verlagsprogramm.

Hatje Cantz versteht sich, insbesondere auch im digitalen Zeitalter, als Bindeglied zwischen Museen, Künstlern, Galerien, Sammlern und Kunstinteressierten. Die Vermittlung von Wissen – inhaltlich wie visuell – sowie die Begeisterung für Kunst stehen stets im Fokus des Engagements. Als konsequente Fortführung des Portfolios und um den Anspruch Kunst auch über das Medium Buch hinaus erfahrbar zu machen, lanciert Hatje Cantz im Rahmen der EDITION GERD HATJE u.a. Arbeiten auf Papier, Fotoarbeiten und Kunstobjekte in streng limitierten, signierten Auflagen.

www.hatjecantz.de

www.editiongerdhatje.com