Dienstag, 22. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 212806

Winn: "Bürokratie und Datenwahnsinn stoppen!"

Hartmannbund fordert klare Signale aus der KBV

Berlin, (lifePR) - Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Prof. Dr. Kuno Winn, hat den Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Andreas Köhler, aufgefordert, umgehend ein klares Signal zu geben, wie und bis wann er den Beschluss der KBV-Vertreterversammlung zur Nachbesserung der geplanten Kodierrichtlinien umsetzen will.

"Wenn wir nicht sehr schnell klare Anhaltspunkte dafür bekommen, dass die Kritik an den Kodierrichtlinien auch wirklich angekommen ist, dann wird auch die letzte noch konstruktiv- kritische Haltung in absolute Ablehnung umschlagen", sagte Winn. Die neuen Kodierrichtlinien stellten Anforderungen, die weder der Relevanz bei Behandlungen noch der Realität des ärztlichen Arbeitsalltags gerecht würden, so Winn. Er plädierte eindringlich dafür, Diagnosen nur soweit erfassen zu lassen, wie dies für eine erfolgreiche Behandlung notwendig sei.

Winn: "Wenn das neue Kodiersystem einen Augenarzt zwingt, bei einem ihn aufsuchenden Diabetes-Patienten auch noch für die Augenbehandlung völlig irrelevante Nebendiagnosen der Erkrankung zu kodieren, dann zeigt das die Absurdität der Richtlinien". Hier brauche es ein klares Signal, dass Bürokratie- und Datenwahnsinn nicht zum Zuge kommen.

Winn wies darauf hin, dass der Hartmannbund den Datenschutzbeauftragten der Bundesregierung aufgefordert habe, seine Position zur möglichen Gefährdung des Persönlichkeitsschutzes durch die immer ausdifferenziertere Erfassung von Diagnosedaten und die potentielle Gefahr der Weitergabe von persönlichen Gesundheits- und Krankheitsdaten zu erläutern. Auch hier seien die Zweifel, dass der Aspekt des Datenschutzes ausreichend gewürdigt worden sei, bisher nicht zerstreut worden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bencard Allergie GmbH gibt positive Top-Line-Ergebnisse der klinischen Phase-II-Studie PQGrass205 zur Dosisfindung bekannt

, Gesundheit & Medizin, Bencard Allergie GmbH

Primärer Endpunkt mit hoher statistischer Signifikanz erreicht: Dosis-Wirkungs-Beziehung ermittelt Dosis für Phase-III-Studie identifiziert Das...

Bundesweiter Aktionstag gegen den Schmerz

, Gesundheit & Medizin, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Im Rahmen des „Aktionstages gegen den Schmerz“ ruft die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. immer am ersten Dienstag im Juni Kliniken, ärztliche...

München 18.06. – 18 Uhr: Wie und Warum wirkt JONGLIEREN im Business und in der Weiterbildung?

, Gesundheit & Medizin, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Jonglierbälle in einem Seminar? Bei einem Führungskräfte-Training? Jonglieren bei einem Vertriebs-Kick-Off? Ist das nicht Spielerei? NEIN, sagt...

Disclaimer