Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 328148

Reinhardt: Länder und Kommunen sollten Bahr-Pläne unterstützen

Wieder Vorsorgeuntersuchungen an Schulen?

Berlin, (lifePR) - Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr, Vorsorgeuntersuchungen an Schulen wieder zu etablieren, sind beim Hartmannbund auf ausdrückliche Zustimmung gestoßen. "Diese Variante von Prävention ist als sinnvolle Alternative zur immer wieder diskutierten U-Untersuchung nebst Meldepflicht und anderem bürokratischem Unsinn viel zu lange vernachlässigt worden", sagte der Vorsitzende des Ärzteverbandes, Dr. Klaus Reinhardt, heute in Berlin.

Angesichts der in Deutschland bestehenden Schulpflicht sei auf diesem Wege Vorbeugung bei jungen Menschen in sinnvollem Umfang gewährleistet. Reinhardt forderte Länder und Kommunen auf, konstruktiv in die vom Minister angekündigten Gespräche zu gehen. Reinhardt: "Dieser gute Ansatz darf nicht wieder im föderalen Gerangel ersticken".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MBST-Therapie unterstützt Heilungsprozess bei Philipp Weber

, Gesundheit & Medizin, MedTec Medizintechnik GmbH

Der letztjährige Torschützenkönig der Handballbundesliga Philipp Weber muss aktuell wegen einer Fraktur mit Bänderverletzung im Fuß pausieren....

Cymedics erneut mit Spitzentechnologie auf der MEDICA 2017

, Gesundheit & Medizin, cymedics GmbH & Co. KG

cymedics, führender Ausstatter für das nicht-invasive Beautyinstitut in den Bereichen Kryolipolyse, Biokybernetik, Laser, Ultraschall und Radiofrequenz...

Schluss mit der Herbstmüdigkeit

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Müde, missmutig, antriebslos: Jedes Jahr im Herbst, wenn es früher dunkel und deutlich kühler wird, haben viele Menschen mit diesen Phänomenen...

Disclaimer