Dienstag, 24. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 345272

Erste Reaktionen lassen hohe Protestbereitschaft erkennen!

Urabstimmung beim Hartmannbund ist angelaufen

Berlin, (lifePR) - Die Urabstimmung unter den niedergelassenen Mitgliedern des Hartmannbundes läuft!

Seit heute Mittag können sich die Mitglieder des Hartmannbundes auf der Homepage des Verbandes zu den für Ende September vorgesehenen Protestmaßnahmen gegen die von den Kassen durchgesetzten Honorarbeschlüsse äußern. Bereits die ersten Rückläufer lassen erkennen, dass die im Hartmannbund organisierten Ärztinnen und Ärzte zu Kampfmaßnahmen bereit sind, sollten die Kassen nicht doch noch einlenken.

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, bekräftigte noch einmal seine Überzeugung, dass - gegebenenfalls auch gemeinsam mit den Kassenärztlichen Vereinigungen - vor allem die Krankenkassen im Fokus der Protestmaßnahmen stehen sollten. Allerdings mache die Reaktion der befragten Kolleginnen und Kollegen auch deutlich, dass in verantwortbarem Rahmen auch Praxisschließungen und Beeinträchtigungen der Versorgung nicht ausgeschlossen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pfingstferien-Programm: Bunte Erlebniswoche für 7-12-Jährige

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Zur Psychomotorischen Erlebniswoche auf den Freihof in die Pappelallee 49 lädt das Praxis-Zentrum Göppingen (PZG) in den Pfingstferien, vom 22....

"Einfach gut"

, Gesundheit & Medizin, SaltPipe Lauko

Die Zahl chronisch Erkrankter steigt stetig, aber auch das verfügbare Wissen in der Medizin und die verfügbaren Behandlungsmöglichke­iten entwickeln...

Welt-Asthma-Tag 1.5.2018: Asthma - Check kann 8 Millionen Deutschen helfen

, Gesundheit & Medizin, Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB)

  Alleine in Deutschland sind geschätzt 8 Mio. Menschen von der Atemwegserkrankung Asthma bronchiale betroffen. Die Krankheit gilt zwar bei...

Disclaimer