Duschen lässt Ideen sprudeln

Jeder fünfte Deutsche geht für neue Ideen duschen / Aktuelle Hansgrohe-Studie zeigt: Entspannende Wirkung des Duschens regt Kreativität an

(lifePR) ( Schiltach, )
Dass Duschen Ideen sprudeln lässt, liest man immer wieder. Hansgrohe, ein führender Bad- und Sanitärspezialist aus dem Schwarzwald, wollte es genau wissen. Das Ergebnis: Immerhin jeder fünfte Deutsche (22 Prozent) geht gezielt duschen, um auf gute Ideen zu kommen. Dies ist Ergebnis einer aktuellen Studie im Auftrag von Hansgrohe. Vor allem jüngere Menschen zwischen 18 und 29 Jahren suchen hier bewusst nach neuen Einfällen (31 Prozent).

Ruhe und Wärme lassen Ideen sprudeln

Fragt man die Deutschen danach, warum sie gerade unter der Dusche kreativ sind, so geben sie mehrheitlich die Ruhe und das Alleinsein an. Als weitere Gründe werden die Wärme des Wassers (39 Prozent), die Geräusche beim Duschen (32 Prozent) und die Wasserstrahlen auf der Haut (29 Prozent) genannt. Insgesamt scheint die entspannende Wirkung der Dusche auf Körper und Geist also dafür zu sorgen, dass neue Ideen sprudeln: "Das Badezimmer hat sich in den letzten Jahrzehnten von der Nasszelle zu einem Ort für Entspannung und Ruhe entwickelt", sagt Richard Grohe, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe SE. "Unsere Innovationen tragen seit vielen Jahren dazu bei, das Bad komfortabel und inspirierend zu gestalten. Zuletzt ist uns dies mit der Select-Technologie gelungen, die es erlaubt die unterschiedlichen Strahlarten der Dusche, ob belebender Massagestrahl oder sanfter Duschregen, einfach per Knopfdruck auszuwählen."

Bewusstes Abschalten

Ob Beruf oder Freizeit - kreative Ideen sind in vielen Bereichen gefragt. Häufig stellen sie sich ein, wenn man seinen Gedanken einfach freien Lauf lässt. Jeder dritte Deutsche (31 Prozent) versucht daher, unter der Dusche an nichts Bestimmtes zu denken. Kreisen die Gedanken um konkrete Themen, geht es vor allem um die Freizeitplanung (23 Prozent), den Partner oder die Familie (19 Prozent) und den Beruf (8 Prozent). Unterschiede zeigen sich dabei in den verschiedenen Lebensphasen: Für junge Leute ist die Freizeitplanung das Top-Thema unter der Dusche (25 Prozent). Wer Kinder hat, denkt hingegen am häufigsten an seine Familie (27 Prozent). Den Job haben vor allem jüngere Menschen im Kopf (11 Prozent).

Über die Befragung:

Für die vorliegende Umfrage hat das Marktforschungsinstitut Innofact AG im Auftrag der Hansgrohe SE 1.100 Personen im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt. Die Stichprobe entspricht nach Alter, Geschlecht und Region der repräsentativen Verteilung der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im Juni 2014 statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.