Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 342922

Diordano ist Freizeitpferde-Champion

Hannoveraner dominieren das bundesweite Championat des Freizeitpferdes- und ponys

Verden, (lifePR) - Bereits zum vierten Mal fand 2012 das bundesweite Championat des Freizeitpferdes- und ponys statt. Nach 2010 traten die jungen Pferde und Ponys im Alter von vier bis sieben Jahren erneut in Verden im Rahmen des Freizeit- und Breitensportfestivals Verdiana an. Hannoveraner erwiesen sich als optimale Freizeitpartner!

Fünf Teilprüfungen gilt es, in dem Championat zu absolvieren: Eine Rittigkeitsaufgabe, den Fremdreitertest, die Grundgangartenüberprüfung, den Gruppengeländeritt und die Gehorsamsaufgabe. Gekürt werden zwei Sieger in dem anspruchsvollen und vielseitigen Wettbewerb: einer bei den Deutschen Reitpferden und Ponys und einer bei den Spezialrassen.

Deutschlands bestes junges Freizeitpferd in der Gruppe der Deutschen Reitpferde und Deutschen Reitponys ist der Hannoveraner Diordano mit seiner Reiterin Nina Wedemeier! Der fünfjährige Wallach v. Dimaggio/Londonderry (Z.: Dorothee Heitmüller, Nienburg) siegte in der ersten Abteilung souverän mit 73,7 Punkten. Diordano glänzte nicht nur mit beeindruckenden Grundgangarten, (Schritt: 9,0, Trab: 8,5, Galopp: 9,0), auch der Gruppengeländeritt gehörte zu den Höhepunkten in seiner Vorstellung (10,0). Und Diordano wurde noch mit einer zweiten Goldmedaille ausgezeichnet: Mit dem Gewinn des bundesweiten Championats wurde er auch zum Sieger im Hannoveraner Freizeitpferde-Championat gekürt, das wie auch schon im vergangenen Jahr von den Uelzener Versicherungen unterstützt wurde.

Silber und Bronze im bundesweiten und damit auch im Hannoveraner Championat wurden ebenfalls zwei Hannoveranern verliehen: Mit 73,3 Punkten wurde Bödi B v. Bolero/Pik Bube I (Z.: Robert Böttcher, Jesteburg) mit Silke Böttcher mit dem Titel des Vize-Champions ausgezeichnet. Carolin Böhmke, die 2011 mit dem vierjährigen Hannoveraner Danilo das Championat in seiner Abteilung gewonnen hatte, stellte in diesem Jahr Lewiano v. Lacantus/Lanthan (Z.: ZG Johann u. Jan-Hinnerk Haar, Tarmstedt) vor und belegte Rang drei (72,8 Punkte). Mit ihrem zweiten Pferd, der siebenjährigen Wytbee v. Wyclef Jones/Carbid (Z.: Regine Kellermann, Verden), platzierte sie sich an vierter Stelle (71,7). Fünfte wurde die sechsjährige Ricarda my Love v. Rascalino/Alabaster (Z.: Detlef Ruddat, Kirchlinteln) mit Reiterin und Besitzerin Petra Jelinski (71,5).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Knipst Pizza gegen Bremen?

, Sport, BET90

Claudio Pizarro sagt, Werder sei in seinem Herzen, aber mit dem Kopf sei er in Köln. Dem 1. FC Köln, seinem aktuellen Club, wird es egal sein,...

Mikkel Jensen im Interview: "Ich war sehr glücklich, als sich BMW Motorsport bei mir gemeldet hat."

, Sport, BMW AG

Teil 3 der Interviewserie mit den BMW Motorsport Junioren. Mikkel Jensen fuhr die komplette Saison im BMW M6 GT3. Jensen: „Im BMW M8 GTE in...

Handball: HC Erlangen im Pokal-Achtelfinale gegen Göppingen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen empfängt knapp 48 Stunden nach dem Bundesliga-Spiel gegen den TSV GWD Minden auf heimischem Terrain eine der größten Traditionsmannschaft­en...

Disclaimer