lifePR
Pressemitteilung BoxID: 168986 (Handwerkskammer Wiesbaden)
  • Handwerkskammer Wiesbaden
  • Bierstadter Straße 45
  • 65189 Wiesbaden
  • https://www.hwk-wiesbaden.de
  • Ansprechpartner
  • Dirk Kornau
  • +49 (611) 136-154

Durch Nachwuchssicherung drohen-den Fachkräftemangel vermeiden

"Bundesaktionstag Ausbildung" am 9. Juni

(lifePR) (Wiesbaden, ) Zum zweiten Mal sprechen die Handwerkskammern zum "Bundesaktionstag Ausbildung" am Mittwoch dem 9. Juni Handwerksbetriebe und Schulabgänger an und werben für eine Ausbildung im Handwerk. "Ziel ist es, alle Potenziale für die Fachkräftesicherung zu erschließen", so Kammerpräsident Klaus Repp. Die Handwerkskammer Wiesbaden bietet dazu unterschiedliche Dienstleistungen an - von der Info-Offensive für Schulabgänger und Eltern bis zur detail-lierten Beratung für ausbildungswillige Betriebe.

Telefonhotline der Ausbildungsberater

Am Aktionstag selber stehen von 8:30 bis 16 Uhr die Ausbildungsberater Andreas Maletzke (0611 136-103) und Frank Liebchen (0611 136-116) für Fragen zu einer Ausbildung im Handwerk zur Verfügung. Unter www.hwk-wiesbaden.de gibt es zudem zahlreiche In-formationen zu den Ausbildungsberufen im Handwerk. Kammerpräsident Repp wird am Bundesaktionstag außerdem einen Lehrling des Monats auszeichnen.

Repp fordert die Betriebe auf, weiter Ausbildungsplätze anzubieten und so rechtzeitig den Fachkräftenach-wuchs zu sichern. An die Jugendlichen gewandt appelliert Repp: "Mehr als 120 verschiedene Ausbildungsberufe stehen zur Wahl. Da ist für jeden etwas dabei. Unser Team Handwerk hat fünf Millionen Profis. Und alle kommen aus der eigenen Jugend!" Der Aufruf wendet sich gezielt auch an Unternehmer und Jugendliche mit Migrationshintergrund. "Vielfältige Berufe brauchen vielfältige Talente. Das Handwerk freut sich auf jeden", so Repp.