Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549963

Gebäudeenergieberater/-in (HWK)

(lifePR) (Ulm, ) Freitag, 16. Oktober 2015 bis Samstag, 13. Februar 2016; freitagnachmittags von 14 Uhr bis 19 Uhr und samstags von 8 Uhr bis 16 Uhr, Weiterbildungszentrum für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm (WBZU), Helmholtzstr. 6, 89081 Ulm.

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2007 verpflichtet Eigentümer einer Wohnung oder eines Wohngebäudes, potenziellen Mietern oder Käufern einen gültigen und vollständigen Energieausweis zugänglich zu machen. Seit dem 1. Juli 2009 gilt dies für Wohngebäude, die bis Ende 1965 fertig gestellt wurden. Für später errichtete Wohngebäude ist der Energiepass seit dem 1. Januar 2009 und für Nichtwohngebäude seit 1. Juli 2009 verpflichtend. Gleichzeitig müssen die Aussteller von Energieausweisen fachlich prüfen, ob und welche kostengünstigen Modernisierungsmöglichkeiten für das jeweilige Gebäude möglich sind.

Hier liegt für qualifizierte Handwerker ein großes Potenzial, durch eine professionelle Gebäude-Energieberatung die Energiesparpotenziale von Altbauten zu erschließen und dadurch neue Kunden zu gewinnen und neue Aufträge zu generieren.

Das Weiterbildungszentrum Ulm für innovative Energietechnologien der Handwerkskammer Ulm (WBZU) bietet die bundesweit anerkannte berufliche Weiterbildung "Gebäudeenergieberater)-in (HWK)" berufsbegleitend (240 Unterrichtsstunden) an. Aufgabe des Gebäudeenergieberaters ist es, Hausbesitzer branchenübergreifend zu beraten und wirtschaftliche Konzepte zur energiesparenden Modernisierung älterer Gebäude zu entwickeln.

Dazu gehört die Koordinierung und Überwachung der Ausführung unter energetischen und ökologischen Aspekten. Die Zusatzqualifikation berechtigt zur Ausstellung von Energieausweisen im Wohnbestand, sie berechtigt auch zur Durchführung von Energie-Spar-Checks, welche vom Land Baden-Württemberg gefördert werden und die als Voraussetzung für die Vergabe zinsverbilligter Darlehen anerkannt sind.

Der Kurs richtet sich an Meister/-innen und Techniker aus den Bau- und Ausbaugewerken sowie Architekten, Bauingenieure und Bautechniker.

Information und Anmeldung bei:
Manuela Egger, Telefon 0731 17589-21, E-Mail manuela.egger@wbzu.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

23. VDMA-Arbeitsberatung "Engineering und Konstruktion" am 2. März 2017 im Rahmen der 6. Wildauer Wissenschaftswoche

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Landesverband Ost, lädt am 2. März 2017 zu seiner 23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering...

1. Osnabrücker Bautechniktag an der Hochschule: Wie lässt sich eine Holzart zweifelsfrei bestimmen?

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Holz hat sich im Garten- und Landschaftsbau nach Pflaster zu einem der meist verwendeten Baustoffe entwickelt. Aber handelt es sich bei einer...

Dr.-Ing. Ralf M. Gläbe neuer Maschinenbau-Professor

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Mit Beginn des Sommersemesters 2017 und damit zum 1. März wurde Dr.-Ing. Ralf Gläbe zum Professor der Hochschule Bremen ernannt. In der Fakultät...

Disclaimer