Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 124931

Nachvermittlungsaktion erfolgreich

Dank an die Betriebe

Lübeck, (lifePR) - Zufriedene Gesichter bei den Partnern des Ausbildungspaktes: "Die Anstrengungen haben sich wieder einmal gelohnt. Die heutige Nachvermittlungsbörse war wieder ein voller Erfolg", sagte Christian Maack, zuständiger Geschäftsführer der gastgebenden Handwerkskammer Lübeck. Zu der konzertierten Nachvermittlungsaktion von der Agentur für Arbeit Lübeck sowie der Handwerkskammer Lübeck und der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck wurden alle noch unvermittelten Bewerberinnen und Bewerber aus dem Bereich der Arbeitsagentur Lübeck (Kreis Ostholstein sowie Hansestadt Lübeck) eingeladen, um ihnen individuelle Ausbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dafür hatten die Kammern ausreichend Angebote an Ausbildungs- und EQ-Plätzen eingeworben.

Das Angebot von EQ-Plätzen richtet sich insbesondere an Jugendliche, die keine Lehrstelle finden. Dabei dient die Einstiegsqualifizierung als sog. Türöffner zur Ausbildung. "Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, einen Ausbildungsberuf, einen Betrieb und das Berufsleben kennen zu lernen", erläuterte Christian Maack.

Dr. Ulrich Hoffmeister, Geschäftsbereichsleiter Aus- und Weiterbildung der IHK zu Lübeck, betonte, dass außer den EQ-Stellen auch noch viele reguläre Ausbildungsplätze frei geblieben sind. Bei entsprechender Flexibilität und Mobilität der Jugendlichen seien die Chancen groß, noch einen Ausbildungsplatz zu erhalten.

"Mit zahlreichen Ausbildungsbörsen im laufenden Jahr hatten wir engen Kontakt zu Schülern und konnten so viele Angebote unterbreiten. Aber auch nach dieser gemeinsamen Nachvermittlungsbörse lassen wir die noch unversorgten Jugendlichen nicht allein und beziehen sie weiter in die intensiven Vermittlungsbemühungen ein. Wichtig ist jedoch, dass die Bewerberinnen und Bewerber räumlich mobil sowie beruflich flexibel und für Alternativen offen sind. Arbeitgeber bitte ich darum, auch Jugendlichen eine Chance zu geben, die vielleicht nicht hundertprozentig den Wunschvorstellungen entsprechen. Wir informieren gerne über mögliche Unterstützungen wie zum Beispiel ausbildungsbegleitende Hilfen", erklärt Karsten Marzian, der für Berufsberatung und Ausbildungsvermittlung zuständige Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Lübeck.

Die positiven Reaktionen und der Dank vieler Jugendlicher bei den Beratern zeigten, dass die Nachvermittlungsaktion auch bei den Bewerberinnen und Bewerbern gut ankam.

Maack wies abschließend darauf hin, dass auch noch in den nächsten Wochen weitere Ausbildungsverträge geschlossen werden könnten und die Kammern gemeinsam mit den Arbeitsagenturen alles dafür tun würden, um auch in diesem Jahr jedem ausbildungsfähigen und ausbildungswilligen Jugendlichen ein Ausbildungsangebot zu machen. In diesem Zusammenhang dankte er allen Ausbildungsbetrieben, die auch in diesem Jahr wieder einen oder mehrere Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt hätten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Vision: Kinder an Entscheidungen beteiligen, die sie betreffen!

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Der Weltklimagipfel ist beendet. Viele Jugendliche aus allen Erdteilen der Welt waren anwesend und forderten eine stärkere Beteiligung bei den...

Marienhöher "Tiger" waschen Polizeiautos

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Bewaffnet mit Staubsauger, Putzlappen und Eimern rückten Pfadfinder der Gruppe „Tiger“ am 13. November beim 2. Polizeirevier in Darmstadt an....

Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anlässlich des morgigen (Samstag) Europäischen Tags zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch fordert Bundesjugendminister­in...

Disclaimer