Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 176182

Konjunkturumfrage II. Quartal 2010

Flensburg/Lübeck, (lifePR) - Offensichtlich war der Stimmungseinbruch im I. Quartal 2010 nach dem langanhaltenden Winter zu stark für einen regelrechten Frühjahrsboom: Nachdem 42 % der schleswigholsteinischen Handwerksbetriebe für die Monate April bis Juni eine Verbesserung, 53 % kaum Veränderungen und nur 5 % eine Verschlechterung ihrer Geschäftslage erwarteten, sah die Realität im II. Quartal 2010 zwar unter dem Strich positiv, aber deutlich verhaltener aus: 30 % nannten ihre Geschäftslage gut, 55 % befriedigend und 15 % schlecht (Vorquartal: 13 % gut, 54 % befriedigend und 33 % schlecht). Zu diesem Ergebnis sind etwa 500 Handwerksbetriebe im Rahmen der vierteljährlichen Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Schleswig-Holstein gekommen.

"Insgesamt wurden die hochgesteckten Frühjahrserwartungen leider nicht ganz erfüllt. Dennoch ist eine deutliche Aufwärtsentwicklung im Handwerk festzustellen", kommentiert Horst Kruse, Präsident der Handwerkskammer Schleswig-Holstein die aktuelle Konjunkturumfrage.

Prognose für das III. Quartal 2010

Mit etwas verhaltenerem Optimismus als noch im Vorquartal geht das Handwerk in das III. Quartal 2010. Insgesamt gehen 28 % der Betriebe von einer Verbesserung ihrer Geschäftslage aus, während 65 % kaum Veränderungen und 7 % eine Verschlechterung prognostizieren. Getragen wird dieser Optimismus insbesondere von den erwarteten steigenden Auftragseingängen.

Besonderheiten aus beiden Kammerbezirken und den einzelnen Gewerbegruppen

Unverändert waren die Handwerksbetriebe im Bezirk der Handwerkskammer Flensburg etwas optimistischer als ihre Kollegen im Lübecker Kammerbezirk. Die Ursache liegt insbesondere in der stärkeren Industrielastigkeit und Transportabhängigkeit im "Speckgürtel" von Hamburg.

In den einzelnen Gewerbegruppen gab es erneut Abweichungen zwischen beiden Kammern: Die Stimmungsverbesserungen fielen im Bauhauptgewerbe und Ausbaugewerbe etwa gleich aus, wobei nur das Bauhauptgewerbe im Lübecker Kammerbezirk nicht ganz mithalten konnte. Die industrienahen Gewerke wiesen im "hohen Norden" eine wesentlich bessere Geschäftslage als im südlichen Landesteil auf. Während das Kfz-Gewerbe in beiden Kammerbezirken eine verhaltene "Stimmungsbeschleunigung" vermeldete, gibt es im Nahrungsmittelgewerbe jeweils die besten Zukunftserwartungen. Das II. Quartal fiel beim Gesundheitsgewerbe in Flensburg eher schlecht und in Lübeck noch befriedigend aus. Drei von vier Flensburger Betrieben des personenbezogenen Dienstleistungsgewerbes hatten eine gute Geschäftslage, wohingegen im Kammerbezirk Lübeck dieser Wert nur bei gut 50 % lag.

Fazit

Angesichts der optimistischen Prognose für die wirtschaftliche Entwicklung im III. Quartal 2010 zeigt das Handwerk erneut, dass es seinem Ruf als stabilisierender Wirtschaftsfaktor gerecht wird. Bezeichnend ist diesmal, dass nur die industrienahen Gewerke im II. Quartal 2010 noch unter der Wirtschafts- und Finanzkrise litten, während die anderen Gewerbegruppen bereits auf eine nachhaltige Konjunkturbelebung setzen. "Diese wirtschaftliche Aufwärtsbewegung darf nicht im Keim erstickt werden", warnt Horst Kruse. "Daher ist es notwendig, dass sich die Politik weniger mit sich selbst als mit der Schaffung verlässlicher Rahmenbedingungen für die Wirtschaft befasst."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gerichtlicher Erfolg für Opalenburg - Anlegerin

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Mit Urteil vom 03.05.2018 (nicht rechtskräftig), hat das Landgericht München I entschieden, dass die Beteiligung einer von CLLB Rechtsanwälte...

Garantieniveau selbst festlegen: uniVersa bietet Airbag für Fondspolice an

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

In der anhaltenden Niedrigzinsphase werden fondsgebundene Rentenversicherungen verstärkt nachgefragt. Für Anleger, die bei der Altersvorsorge...

Top-Fonds Mai 2018: BlackRock Global Funds - World Technology Fund A2 EUR (LU0171310443 )

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer