Dienstag, 21. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 600302

Gestern Hörsaal. Heute Handwerk.

Infoveranstaltung im Lübecker BIZ

Lübeck, (lifePR) - Die Handwerkskammer Lübeck informiert am 30. Juni von 16.00 bis 18.00 Uhr im Lübecker Berufsinformationszentrum gemeinsam mit der Agentur für Arbeit, der IHK, der Fachhochschule und der Universität zu Lübeck über berufliche Alternativen zum Studium.

Knapp 30 Prozent der Bachelor-Studenten verlassen ohne Abschluss die Universität oder Fachhochschule. Nicht für jeden ist ein Studium der richtige Weg. Wer aussteigt steht vor der Frage, wie es weiter gehen soll. Eine Ausbildung im Handwerk kann eine gute Alternative sein.

Mehr als 500.000 Studenten beginnen jährlich ein Studium, Tendenz weiter steigend. Zu Semesterbeginn sind die Hörsäle prall gefüllt. Für ihren Wunschstudienplatz nehmen einige junge Menschen sogar lange Wartezeiten in Kauf. Nur etwas mehr als Zweidrittel halten aber bis zum Ende durch. Knapp 30 Prozent verlassen die Uni oder FH ohne Abschluss.

Daher startete die Handwerkskammer Lübeck im vergangenen Jahr mit der Handwerkskammer Flensburg das Jobstarterplus Projekt „Kursänderung! Handwerksbetriebe bieten Ausbildungsplätze für Studienabbrecher/innen“. Ziel des Projektes ist es, Studienabbrecher für eine duale Ausbildung im Handwerk zu gewinnen und sie zu vermitteln. Die Projektmitarbeiter sind Ansprechpartner in allen Fragen der Ausbildungsvermittlung, sowohl für Studenten, die sich Gedanken über einen Studienausstieg machen, als auch für Betriebe, die auf der Suche nach Auszubildenden und zukünftigen Fachkräften sind.

Dabei bietet das Handwerk Studienaussteigern attraktive Ausbildungsplätze in über 130 Berufen mit viel Praxis, eigenem Gehalt und guten Aufstiegschancen. „Studienaussteiger haben dabei sogar die Möglichkeit, die Ausbildung von drei auf zwei Jahre zu verkürzen. Wenn sie im Anschluss den Meisterbrief machen, haben sie außerdem einen Abschluss in der Tasche, der dem Bachelor gleich-gestellt ist“, erklärt Jörg Ahrens, Projektmitarbeiter der Handwerkskammer Lübeck.

Nähere Informationen zum Projekt „Kursänderung“ und der Infoveranstaltung im BIZ der Agentur für Arbeit Lübeck gibt es unter www.kursaenderung-ins-handwerk.de. Dort können Interessierte sich auch direkt online für die Veranstaltung im BIZ der Lübecker Arbeitsagentur anmelden.

Das Projekt wird gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Praxisnahe Berufsorientierung an Schulen

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Mit einer neuen Auszeichnungsveranst­altung wollen die Potsdamer IHK, die Handwerkskammer und das Netzwerk Zukunft e.V. Unternehmen würdigen,...

Viel Platz für Studierende, Mitarbeiter und neue Ideen - Neuer Campus für das International Graduate Center

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Am 6. August 2018 ist das International Graduate Center (IGC) der Hochschule Bremen in neue Räumlichkeiten gezogen. Ab nun wird die Langemarckstraße...

Förderung der Berufsorientierung in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald mit 160.000 Euro

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert im kommenden Schuljahr 2018/2019 die Berufserprobung an der Bildungsakademie der...

Disclaimer