Mittwoch, 21. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 602966

Außenwirtschaftsberatertagung in Flensburg

Lübeck/ Flensburg, (lifePR) - Erfahrungsaustausch, Fortbildung und soziale Kontakte – das bieten die jährlich stattfindenden Fachtagungen des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). Mitte des Monats trafen sich dazu die Außenwirtschaftsberater von 31 Handwerkskammern.

Als Länderexperten unterstützen die Außenwirtschaftsberater der deutschen Handwerkskammern die Betriebe bei allen Fragen rund ums Auslandsgeschäft. Je nach geografischer Lage der Kammer, liegt auch der Länderschwerpunkt der Beratungen. So stehen beispielsweise hier vor Ort die skandinavischen Länder im Fokus, während in der Handwerkskammer Freiburg die häufigsten Anfragen zur Schweiz und zu Frankreich gestellt werden. Dass daher ein reger und stetiger Austausch unter den Außenwirtschaftberatern notwendig ist, steht außer Frage.

So richtete dieses Jahr die Handwerkskammer Flensburg die bundesweite Fachtagung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) aus. Dirk Belau, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Flensburg, begrüßte die Gruppe und betonte das besondere Verhältnis zwischen Deutschland und Dänemark, das sich vor allem in der Grenzregion bemerkbar mache: „Die Dänen verstehen es zu leben und das färbt sich auch auf Flensburg ab!“

Thematisch ging es an drei Tagen nicht nur um den dänischen Markt, sondern auch um grenzüberschreitende Forderungseintreibung, Digitalisierung im Handwerk und Kalkulationen von Auslandsaufträgen. Gastgeberin Anna Griet Hansen verriet dazu: „Ganz besonders stolz sind wir auf ein Excel-Tool, das wir zur Kalkulation von Auslandsaufträgen entwickelt und nun vorgestellt haben. Mit Hilfe der Kollegen werden wir es noch weiter verbessern und für zahlreiche Länder anbieten können.“

Auch Michael Olma, Referatsleiter Außenwirtschaft beim ZDH, bedankte sich am letzten Tag zufrieden: „Die Fachtagung, die vor vier Jahren in Lübeck stattfand, war bereits von hohem Niveau. Und auch dieses Mal wurden wir nicht enttäuscht: Neben dem wichtigen fachlichen Austausch gab es ein kulturell interessantes Programm!“

Seit 2007 sind die Außenwirtschaftsberatungen ein Dienstleistungsangebot der Handwerkskammer Schleswig-Holstein und werden in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH) angeboten. Unternehmen können sich individuell beraten lassen und werden sowohl durch Merkblätter auf den Websites der Kammern und einem monatlichen Newsletter, als auch dem „Außenwirtschaftsticker“ auf dem aktuellen Stand gehalten. Hinzu kommen über das Jahr verteilte Veranstaltungen für Handwerksbetriebe, wie die Veranstaltung „Einsatz von EU-Subunternehmern“ am 28. September in der IHK zu Kiel.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bundesweiter Fernstudientag 2018 - ZFH dabei

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Am Fernstudientag am Freitag, den 02. März, können sich Interessierte auf der Suche nach einer Weiterqualifizierung umfassend informieren: Zeitgleich...

43 neue Austauschstudierende aus 16 Ländern

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Im Sommersemester 2018 sind über 40 neue Austauschstudierende an die Hochschule nach Worms gekommen, um hier für ein oder zwei Semester zu studieren....

#AusbildungKlarmachen - Die Woche der Ausbildung 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Zur bundesweiten Woche der Ausbildung vom 26. Februar bis 2. März stehen die Themen Berufswahl und Lehrstellenvermittlu­ng besonders im Fokus....

Disclaimer