Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134798

Stutenkerle für Nachwuchsbäcker in spe

Handwerkspräsident Otto Kentzler im St. Bonifatius-Kindergarten

Dortmund, (lifePR) - Gerade für Kinder ist die Vorweihnachtszeit eine Zeit voller Spannung. Alles ist festlich geschmückt, an jedem Sonntag wird eine weitere Kerze auf dem Adventskranz entzündet und das Warten fällt Woche für Woche immer schwerer. Seit Generationen wird den Kindern daher die Adventszeit mit einem Stutenkerl versüßt. Diesem Brauch folgend, verteilte Handwerkspräsident Otto Kentzler die beliebten Hefeteigmänner in seiner Dortmunder Heimatgemeinde St. Bonifatius - genauer gesagt an die Mädchen und Jungen des St. Bonifatius-Kindergartens. "Wenn ich die Kinder sehe, dann kann ich mir gut vorstellen, dass der eine oder die andere später einmal selbst das Bäckerhandwerk erlernen und so den Brauch des Stutenkerlebackens in die nächste Generationen mitnehmen wird", so Kentzler. Schon am Vormittag bekam der Handwerkspräsident selbst für sein Engagement den "Großen Stutenkerl" von Bäckermeister Heribert Kamm, Vorsitzender des Bäckerinnungs-Verbands Westfalen Lippe, in Olpe überreicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

World Vision: Kriege gegen Kinder müssen dringend enden!

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Im Vorfeld des Internationalen Weltfriedenstags am 21. September betont die Kinderhilfsorganisat­ion World Vision, dass Kriege und bewaffnete...

Teilhabegutscheine für Arbeit, Bildung und Kultur

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

In ihrer auf drei Jahre angelegten Aktion „Kirche trotzt Armut und Ausgrenzung“ setzen die Evangelische Landeskirche und die Diakonie in Württemberg...

Australien: Adventistische Schüler weniger übergewichtig

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Wie die australische Kirchenzeitschrift Adventist Record berichtet, zeigt eine erste diesbezügliche Studie, dass Schüler adventistischer Bildungseinrichtunge­n...

Disclaimer